Der nordische Inselstaat Island fasziniert immer mehr Besucher mit naturbelassener Schönheit. Imposante Gletscher, rauschende Wasserfälle, natürliche Lavafelder, wunderschöne Fjorde, Geysire und Thermalquellen prägen die Vulkaninsel. Island ist zu jeder Jahreszeit eine Reise wert und kann bequem geführt oder per Auto auf eigene Faust erkundet werden. Dank unserer Island-Geheimtipps entgeht Reisenden kein Highlight der atemberaubenden Landschaft!




Island-Geheimtipp: Rundreise auf der Ringstraße


Bei einer Island-Rundreise eröffnen sich dem Besucher alle Highlights der Insel auf abwechslungsreiche Weise. Je nach individuellen Vorlieben eignen sich dafür Bustouren oder eine Fahrt mit dem eigenen Pkw oder einem Mietwagen. Die 1400 Kilometer lange Ringstraße führt einmal komplett um die Insel. Sie verläuft teilweise direkt an der Küste entlang und ist im Gegensatz zu vielen anderen Straßen größtenteils asphaltiert. Von Juli bis August erleben Urlauber nicht nur die spannende Landschaft, sondern können sich auch in vielen Museen und Ausstellungen über die Besonderheiten und geschichtlichen Hintergründe Islands informieren. Die schönsten und größten Wasserfälle auf Island heißen Gullfoss, Seljalandsfoss und Skogafoss. Sie zeigen überwältigende Naturschauspiele, ebenso wie die zahlreichen Geysire. Besonders eindrucksvoll präsentieren sich auch die risiegen Gletscher. Der größte Gletscher, der Vatnajökull, befindet sich im Südosten der Insel auf einer Fläche von 8100 Quadratkilometern. Wer im Wasser treibende Eisberge bewundern möchte, besucht die 20 Quadratkilometer große Gletscherlagune Jökulsárlón.

Geheimtipp für Island: Das Land im Winter bereisen

Wer Island lieber außerhalb der Hauptreisemonate erleben möchte, kann mit weniger Tourismus rechnen. Die Winterzeit eignet sich hervorragend, um gefrorene Wasserfälle zu bewundern und Wintersport auszuüben. Von November bis Februar zeigt sich auch gelegentlich das mystisch wirkende Nordlicht. Zu dieser Jahreszeit gehören Spikes ins Reisegepäck und ein Auto mit Vierradantrieb sollte die erste Wahl sein. Bei einer Skitour oder Schneeschuhwanderung lassen sich schnee- und eisbedeckte Landschaften erkunden und die isländischen Higlights erscheinen in weiß-glitzerndem Flair. Nahe der Hauptstadt Reykjavík befindet sich die Blaue Lagune. In der heißen Thermalquelle dürfen sich Reisende nach ihrer Tour durch Schnee und Eis aufwärmen und erholen. Zahlreiche Geysire beeindrucken mit eisfreien Wassserflächen um sich herum, da sie ganzjährig heißes Wasser speien.

Genießen Sie einen zauberhaften Winterurlaub in Island!

Aktivurlaub ohne Massentourismus

Island bietet perfekte Bedingungen für einen eindrucksvollen Aktivurlaub. Urlauber bestaunen nicht nur die beachtlichen Vulkane und Wasserfälle, sondern tauchen direkt neben Walen in den Fjorden, erklettern die Steilküste und erleben eindrucksvolle Blicke über die Fjorde. Der Geysir Strokkur schießt etwa alle 15 Minuten heißes Wasser bis zu 100 Meter hoch in die Luft. Insbesondere im Herbst erscheinen die Landschaften in leuchtenden Farben. Auf geführten Touren bleibt keine Sehenswürdigkeit unentdeckt. Wer Island nicht einfach nur zu Fuß oder mit dem Auto entdecken möchte, nimmt an geführten Reittouren auf den einzigartigen Islandpferden teil. Islandpferde sind ausdauernd und ermöglichen lange Touren, bei denen Reisende die Insel aus einer besonders natürlichen Perspektive erleben.

Erleben Sie einen abwechslungsreichen Aktivurlaub in Island!


Island bei einer Kreuzfahrt entdecken

Aus einer ganz anderen und ebenso faszinierenden Perspektive lässt sich das Land auf einer Island-Kreuzfahrt erkunden. Die gesamte Insel wird dabei umrundet. Aus etwas Entfernung zur Insel werden ganzheitliche Einblicke in die einzigartige und von Vulkanen geprägte Landschaft ermöglicht. Reisende erleben das Zusammenspiel der vielfältigen Landschaft, in der sich die von erkalteter Lava geprägten Felder, die tosenden Wasserfälle, die eisigen Gletscher und die wasserspeienden Geysire wunderschön in das Bild einfügen. Das Rauschen des Meeres und die erfrischende Luft verschmelzen mit den faszinierenden Einblicken zu einem unvergesslichen Erlebnis für alle Sinne. Nicht selten tauchen sogar Wale und Delfine auf, die einen wunderbaren Hauch von Freiheit verbreiten.