Als Reiseziel mit Hund ist Schweden ganz auf die Bedürfnisse vierbeiniger Gäste eingestellt. Dank einer überschaubaren Reisestrecke gilt das tierfreundliche Land als bevorzugte Destination. Damit das Reisevergnügen ungetrübt bleibt, gibt es bei der Vorbereitung auf den hundegerechten Urlaub einiges zu beachten! Wir verraten Ihnen die wichtigsten Informationen für Schweden-Reisen mit Hund!





Schweden-Reisen mit Hund - Was muss man beachten?

Wer eine Reise nach Schweden mit seinem Hund plant, sollte vor der Buchung klären, ob in der Ferienunterkunft der Aufenthalt mit Haustier erlaubt ist. Vor allem in schwedischen Hotels kann die Unterbringung von Vierbeinern unerwünscht sein. Aus Rücksichtnahme auf Allergiker sind die meisten Hotelzimmer in Schweden nur noch ohne tierischen Begleiter buchbar.

Eine Alternative für den hundefreundlichen Urlaub bieten Ferienhäuser und Ferienwohnungen. Vorteil der Ferienhausmiete gegenüber dem Hotelzimmer ist die privatere Atmosphäre. Der Campingurlaub im Wohnmobil ermöglicht dem Hund noch mehr Freiheit. Sobald das passende Feriendomizil gefunden ist, sollten sich Hundehalter über die Einreisebestimmungen nach Schweden informieren.

Einreise nach Schweden mit Hunden

Die folgenden Punkte müssen Sie unbedingt beachten, wenn Sie mit Hunden nach Schweden einreisen möchten:

  • Laut Verordnung der EU muss das Tier über einen Mikrochip identifizierbar sein.
  • Pflichtdokument bei der Einreise ist der EU-Heimtierausweis.
  • Spätestens 21 Tage vor Reiseantritt sollte der Vierbeiner gegen Tollwut geimpft sein.
  • Eine Ausnahme besteht für Jungtiere, die erst nach drei Monaten eine Impfung erhalten dürfen. Ihnen ist die Einreise mit Impfnachweis ab dem fünften Lebensmonat erlaubt.


Zwar hat Schweden die Einreisebestimmungen für Hunde vereinfacht, dennoch empfiehlt das Auswärtige Amt weiterhin eine Entwurmung des Tieres. Auch mit einer Impfung gegen Hundestaupe und Leptospirose sollten Hundehalter vorsorgen. Nicht mehr zwingend notwendig ist hingegen ein Tollwut-Antikörpertest.

Urlauber, die ihren Hund vor der Abreise beim schwedischen Zoll online anmelden, dürfen auf der grünen Spur einreisen. Die Internetseite des Zollamtes hält für die kostenlose Eintragung den Link "Report your pet online" bereit. Bei einer Zollanmeldung vor Ort bleibt nur die Einreise auf der roten Spur.


Stressfreier Schweden-Urlaub mit Hund

Damit sich der Vierbeiner auf der Fahrt und am Urlaubsort wohlfühlt, gehören vertraute Gegenstände wie Hundedecke und Körbchen, Halsband und Leine unbedingt ins Reisegepäck. Griffbereit sollten Futter und Wasser, Hundespielzeug und Medikamente sein. Auch Plastikbeutel zur Kotbeseitigung sind in Reichweite aufzubewahren. Denn in Schweden ist jeder Hundehalter selbst für die Entfernung der Hinterlassenschaft seines tierischen Freundes verantwortlich.

Eine Flugreise stellt für das Tier eine enorme Belastung dar. Als Handgepäck unter dem Sitz dürfen Hunde bis sechs Kilogramm in einer Box mitreisen. Große Hunde verbringen den Flug in einer speziellen Transportkiste im Gepäckraum. Um den Stress zu mindern, dienen gewohnte Dinge wie Decke und Lieblingsspielzeug, Leckerlis und Flüssigkeit zur Ablenkung.

Für den Hund ist eine Autofahrt die angenehmste Art zu verreisen. Entsprechend der Straßenverkehrsordnung muss das Tier während der Schweden-Rundreise so gesichert sein, dass der Fahrzeugführer in seiner Aufmerksamkeit unbeeinträchtigt bleibt. Kleine Hunde können in einer Transportbox auf dem Rücksitz mitfahren. Durch ein Spezialgitter vom Reisegepäck getrennt, sind größere Tiere im Kofferraum besser aufgehoben. Während der Fahrt müssen ausreichend Pausen für den Auslauf eingeplant sein.

Wichtig: Zwischen März und August gilt in der freien Wildbahn Schwedens Leinenpflicht für Hunde. Auch auf Campingplätzen und in Städten müssen Vierbeiner angeleint sein. Bei einem Restaurantbesuch sollten Hundehalter vorab fragen, ob das Tier mitkommen darf. Ratsam ist die Mitnahme einer Versichertenkarte zur Auto- und Hundehaftpflichtversicherung. Im Schadensfall erleichtert es die Abwicklung im Urlaubsland.