12-tägige Busrundreise im Allrad-Bus mit deutschsprachiger Reiseleitung, verschiedene Besichtigungen und Ausflüge inkl.
  
12-tägige Busrundreise im Allrad-Bus mit deutschsprachiger Reiseleitung, verschiedene Besichtigungen und Ausflüge inkl.
  
12-tägige Busrundreise im Allrad-Bus mit deutschsprachiger Reiseleitung, verschiedene Besichtigungen und Ausflüge inkl.
  
12-tägige Busrundreise im Allrad-Bus mit deutschsprachiger Reiseleitung, verschiedene Besichtigungen und Ausflüge inkl.
  
12-tägige Busrundreise im Allrad-Bus mit deutschsprachiger Reiseleitung, verschiedene Besichtigungen und Ausflüge inkl.
  

Start  >Island-busreise

Island - Busreise auf den Spuren der Wikinger

12-tägige Bus-Rundreise durch den sagenumwobenen Osten Islands

Islands Osten ist bekannt für seine Sagen und Mythen. Während Sie im Allrad-Bus über die Schotterpisten fahren, können Sie vielleicht Trolle, Elfen oder Wegelagerer entdecken, die noch heute auf der Insel leben sollen. Auf dieser Busreise lernen Sie eine der schönsten Regionen Islands kennen – das Myvatngebiet, welches zu den vulkanisch aktivsten Regionen der Insel zählt. Aber auch ein Bad in heißer Quelle sowie eine Walbeobachtungstour und viele kleine Wanderungen machen die Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis. 




Reisebeschreibung

Reiseverlauf

1. Tag: Anreise nach Island
Individuelle Anreise zum Flughafen. Flug ab gebuchtem Flughafen nach Island, Transfer vom Flughafen Keflavik zur Unterkunft in Reykjavik. Übernachtung in Reykjavik.
2. Tag: Aufenthalt in Reykjavik
Ihr Aufenthalt in Island beginnt mit einer Stadtrundfahrt, bei der Sie die Hauptstadt Reykjavik kennen lernen. Weiter geht es nach Bessastadir, dem Sitz des Präsidenten von Island. Am Nachmittag fahren Sie über Lavafelder zur Blauen Lagune. Genießen Sie das Bad im warmen, mineralhaltigen Wasser (inkl.). Übernachtung in Reykjavik.
3. Tag: Reykjavik – Thingvellir
Von Reykjavik aus beginnt Ihre Busreise mit der Fahrt zum Thingvellir-Nationalpark. Besonders eindrucksvoll ist hier die Kontinentalspalte, an der das Auseinanderdriften der amerikanischen und europäischen Erdplatte sichtbar wird. Im Nationalpark befinden sich auch der Gullfoss, der "goldene Wasserfall" sowie die Springquelle Stokkur, die in regelmäßigen Abständen eine Heißwasser-Fontäne erzeugt. Übernachtung an der Hochlandpiste Sprengisandur.
4. Tag: Hochlandpiste – Akureyri
Die Busreise führt Sie heute über die Hochlandpiste Sprengisandur. Die etwa 200 km lange Piste führt durch die Mitte des Hochlandes durch karges, von Gletschern geprägtes Gebiet. Am Abend erreichen Sie Akureyri im Norden des Landes. Sie unternehmen eine Stadtrundfahrt und übernachten in der Umgebung.
5. Tag: Das Myvatngebiet
Heute erwartet Sie einer der Höhepunkte der Island-Reise. Der Bus bringt Sie ins bekannte Myvatn-Gebiet. Hier befinden sich der beeindruckende Wasserfall Godafoss, der auf einer Breite von 30 m ca. 12 m in die Tiefe stürzt. Die riesigen Pseudokrater in Skútustadir entstanden durch Dampfexplosionen über einem Lavastrom. Auch das Lavalabyrinth in Dimmuborgir, die kochenden Schlammquellen im Hochtemperaturgebiet Námaskard und die Spuren des letzten Ausbruches des Vulkans Krafla im Jahre 1984 sind nicht nur für Geologen interessant. Auf dem Lavafeld Leirhnjúkur, einem Teil des Krafla-Vulkansystems, unternehmen Sie eine ca. einstündige Wanderung und erleben hautnah die Kraft der Erde. Übernachtung am Myvatnsee.
6. Tag: Húsavík - Myvatn
Der heutige Tagesausflug führt Sie nach Húsavík. Der kleine Fischerort ist als Ausgangspunkt für Walbeobachtungen bekannt. Auch Sie unternehmen eine Bootsfahrt und entdecken mit etwas Glück verschiedene Walarten. Anschließend fahren Sie zum Jökulsárgljúfur-Nationalpark. Im Norden liegt die hufeisenförmige Felsenschlucht Ásbyrgi. Sagen zufolge ist die Schlucht ein Hufabdruck des achtbeinigen Pferdes Sleipnir des Gottes Ódinn. Sie erkunden die Felsenschlucht bei einem Spaziergang. Bevor es zurück zum Myvatn geht fahren Sie zum Wasserfall Dettifoss. Auf einer Breite von etwa 100 m stürzen die Wassermassen des mächtigsten Wasserfalls Europas in die Tiefe. Übernachtung am Myvatnsee.
7. Tag: Myvatn - Egilsstadir
Schon die Wikinger nutzen die vielen heißen Quellen im Gebiet Myvatn zum Baden und für die Gesundheit. Folgen Sie diesem Beispiel und genießen ein Bad im 36 - 40 Grad warmen mineralischen Wasser. Sie setzen Ihre Busreise nun nach Egilstadir fort. Die Strecke führt entlang der Ostküste mit tiefen Fjorden. In Stödvarfjördur besuchen Sie Petra’s Steinesammlung.
8. Tag: Ostfjorde – Skaftafell
Nach einem Strandspaziergang am Morgen fahren Sie in südlicher Richtung entlang der Ostküste Islands. Auf der Fahrt zur Gletscherlagune Jökulsárlón begegnen Ihnen immer wieder Gletscherzungen des Vatnajökull. Die Gletscherlagune Jökulsarlón ist mit etwa 250 m der tiefste See Islands. Es erwartet Sie eine Bootsfahrt, die zwischen über 1000 Jahre alten Eisbergen hindurchführt. Nächstes Ziel Ihrer Busreise ist der Nationalpark Skaftafell im Südosten des Landes. Übernachtung in Kirkjubeajarklaustur.
9. Tag: Kirkjubeajarklaustur - Hvollsvöllur
Entlang der Südküste reisen Sie nach Landmannalaugar. Das Gebiet nahe des Hekla-Vulkan heißt zu deutsch "die warmen Quellen der Leute von Land". Genießen Sie eine Wanderung durch eine einzigartige Landschaft mit beeindruckenden Lavafeldern, und von Rhyolith gefärbten, bunten Bergen. Übernachtung in Hvollsvöllur.
10. Tag: Hvollsvöllur - Vik
Die Rundreise führt Sie heute in das Tal Thórsmörk (Tal des Gottes Thor). Hier kommt ein richtiges Abenteuer auf Sie zu. Im geländegängigen Allrad-Bus durchqueren Sie einige Gletscherflüsse. Bevor Sie weiter nach Vik an der Südküste fahren, bieten sich im Tal schöne Wandermöglichkeiten. Übernachtung in Vik.
11. Tag: Vik – Reykjavik
Die letzte Etappe Ihrer Busreise steht an. Von Vik aus geht es zurück nach Reykjavik. Zuvor besichtigen Sie bei Vik den Strandabschnitt Reynisfjara mit hohen Basaltsäulen und schwarzem Lavasand. Auf dem Weg nach Reykjavik passieren Sie die Wasserfälle Seljalandsfoss und Skogafoss. Übernachtung in Reykjavik.
12. Tag: Abreise
Je nach Flugverbindung ein Tag zur freien Verfügung oder Rückflug am Morgen. Individuelle Heimreise vom Flughafen in Deutschland.


Unterkunft und Verpflegung

In Reykjavik sowie während der Rundreise übernachten Sie in landesüblichen Hotels mit Du/WC im Zimmer. In Reykjavik ist das Frühstück im Reisepreis inbegriffen. An allen anderen Tagen erhalten Sie Halbpension.


Zubuchbare Leistungen

(Preise pro Person)
  • Einzelzimmerzuschlag: +980 EUR
  • Flug ab Frankfurt: auf Anfrage, ab +30 EUR
  • Flug ab Düsseldorf, München, Hamburg: auf Anfrage, ab +50 EUR
  • Flug ab Stuttgart, Köln: auf Anfrage, ab +50 EUR
  • Flug ab Wien, genf, Zürich: auf Anfrage, ab +95 EUR
  • Bahnanreise mit RIT zum/vom Flughafen innerhalb Deutschlands
  • Kinderermäßigung 2-11 Jahre: 20% bei zwei Vollzahlern
  • 'atmosfair' Spende für klimabewusstes Fliegen: +26 EUR
  • Reiseversicherung

Reiseleistungen

An-/Abreise: Flug von Deutschland nach Island
  • Flug ab Berlin nach Keflavik mit WOW-Air inkl. Steuern und Freigepäck
  • Flughafentransfers in Island
  • Rundreise wie beschrieben mit deutschsprachiger Reiseleitung
  • 3 Übernachtungen in einem Mittelklassehotel in Reykjavik, Zimmer mit Du/WC
  • 8 Übernachtungen in landestypischen Hotels auf dem Lande, Zimmer mit Du/WC
  • Halbpension während der Rundreise, in Reykjavik Frühstück (11x Frühstück/8x Abendessen)
  • Eintritt Nature Bath Myvatn
  • Walbeobachtungstour in Husavik
  • Eintritt Petra´s Steinemuseum
  • Bootsfahrt Gletscherlagune

Reisezeit und Preise

TerminePreise 
06.08.2017 - 17.08.20173839 EURJetzt buchen

Teilnehmer: min. 18 max. 30 Personen

Veranstalter: Natur-Pur-Reisen

Weitere Informationen

Fakten Island

Fläche: Finnland hat eine Fläche von 103.125 km². Nach dem Vereinigten Königreich ist Island damit der zweitgrößte Inselstaat Europas. Die Entfernung Islands zum Festland beträgt etwa 1.300 km.
Einwohner: ca. 319.500
Hauptstadt: Reykjavík, ca. 119.500 Einwohner
Staatsform: Island ist eine parlamentarisch-demokratische Republik. Das Staatsoberhaupt, jeweils für vier Jahre gewählt, ist zur Zeit Präsident Ólafur Ragnar Grímsson. Die Regierungsgeschäfte werden durch den Premierminister geregelt.

Einreisebestimmungen
Für Staatsangehörige aus Deutschland genügt zur Einreise nach Island ein mindestens drei Monate über die Reisedauer hinaus gültiger Personalausweis oder Reisepass.

Geld und Geldwechsel
Landeswährung ist die Isländische Krone (ISK). Das Bezahlen mit Kreditkarte ist in Island viel verbreiteter als in Deutschland, auch kleine Beträge können bargeldlos beglichen werden. Insbesondere beim Tanken ist zu beachten, dass für die Zahlung die PIN der Kreditkarte benötigt wird.
Mit Ihrer EC-Karte können Sie am Bankautomaten (Hradbanki) Geld abheben. Die erste Möglichkeit ist oft der Flughafen Keflavik. Hier finden Sie einen Bankschalter, der auch nachts besetzt ist, sowie einen Geldautomaten.
Zur Zeit gilt folgender Umtauschkurs (Stand März 2014):
1 EUR = 155 ISK
100 ISK = 0,65 EUR  

Kleidung
Das Wetter kann sehr abwechslungsreich sein. Im Sommer ist zwischen 10 und 30 Grad ist alles möglich. Bei der Bekleidung hat sich das Zwiebelschalensystem bewährt. Regenzeug darf im Gepäck nicht fehlen, auch ein warmer Fleece-Pullover ist anzuraten. Ebenso gehören Wanderschuhe und Badesachen ins Gepäck.

Klima
Das subarktische Klima ist kühl, aufgrund des warmen Golfstroms aber milder als in anderen Regionen dieser Breitengrade.
Die Winter sind vergleichsweise mild und die Sommer eher kühl. Die wärmste Zeit, mit  Tagestemperaturen zwischen 12 und 15°C, liegt zwischen Mitte Juni und Ende August. In dieser Zeit gibt es durchschnittlich 5 Sonnenstunden pro Tag.
Die mittlere Jahrestemperatur in Reykjavik beträgt 5,4°C. In Berlin sind es beispielsweise 9,5°C.
Im Winter liegen die Temperaturen zwischen 0 und -3°C. Durchschnittlich gibt es 10 bis 13 Regentage pro Monat.
Zuverlässige Wettervorhersagen finden Sie unter: www.en.vedur.is

Reiseliteratur
Island Auto Atlas mit Kartenanhang
Dumont Reise-Taschenbuch Island
Island: Bildband von Max Galli

Sprache/Verständigung
Die offizielle Landessprache ist Isländisch. Die Wurzeln des Isländischen liegen im Altnordischen. Neben Isländisch sind Englisch und die skandinavischen Sprachen weit verbreitet, Deutsch eher weniger. Aufgrund der isolierten Lage von Island hat sich die Sprache seit hunderten von Jahren kaum verändert. Im Isländischen gibt es zwei zusätzliche Buchstaben: þ/Þ wird wie th im Englischen „thing“ ausgesprochen, ð/Ð wie stimmhaftes th im Englischen „them“.

Zeit
In Island gilt die mittlere Greenwich Zeit (GMT), das entspricht einer Zeitverschiebung um  eine (im Winter) bzw. zwei Stunden (im Sommer) zurück. In Island gibt es keine Sommerzeit.

Zollbestimmungen
Zollfrei eingeführt werden dürfen:
1 l Spirituosen (ab 21% Alkoholgehalt oder mehr) und 1 l Wein oder 1 l Spirituosen und 6 l Bier oder 1,5 l Wein und 6 l Bier oder 3 l Wein.
200 Zigaretten oder 250 g Tabakprodukte.
Mindestalter für die Einfuhr von Alkohl: 20 Jahre.
Mindestalter für die Einfuhr von Tabak: 18 Jahre.
Weitere Informationen unter www.tollur.is