7-tägiger Segeltörn entlang der norwegischen Küste zwischen Stavanger und Bergen auf dem Großsegler "Eye of the Wind"
  
7-tägiger Segeltörn entlang der norwegischen Küste zwischen Stavanger und Bergen auf dem Großsegler "Eye of the Wind"
  
7-tägiger Segeltörn entlang der norwegischen Küste zwischen Stavanger und Bergen auf dem Großsegler "Eye of the Wind"
  
7-tägiger Segeltörn entlang der norwegischen Küste zwischen Stavanger und Bergen auf dem Großsegler "Eye of the Wind"
  
7-tägiger Segeltörn entlang der norwegischen Küste zwischen Stavanger und Bergen auf dem Großsegler "Eye of the Wind"
  

Segelreise zwischen Stavanger und Bergen entlang der norwegischen Westküste

Segeltörn entlang der norwegischen Küste zwischen Stavanger und Bergen

Zwischen Stavanger und Bergen entlang der südlichen Westküste Norwegens finden Sie ein einzigartiges Segelrevier vor, das sich wie ein faszinierendes Labyrinth aus Wasserflächen, Felsen und Wäldern präsentiert. Tauchen Sie ein in das tiefe, beruhigende Blau des Ozeans und die abwechslungsreiche, einzigartige Landschaft mit majestätischen Fjorden und tausenden Inseln. Erleben Sie auf Ihrem Segeltörn eine angenehme Mischung aus Abenteuer und Komfort, aus Mitmachen und Genießen.




Reisebeschreibung

Reiseverlauf*:

1. Tag: Einschiffung in Stavanger
Im Hafen von Stavanger heißt die Crew Sie an Bord der Eye of the Wind herzlich willkommen. Die Einschiffung ist um 19:00 Uhr. Anschließend findet ein gemeinsames Abendessen im gemütlichen Salon statt, bei dem Sie Ihre Mitsegler kennenlernen können. Auf dem Großsegler werden Sie sich schnell zurechtfinden und von Anfang an wohlfühlen. Vor Ihnen liegen nun rund 100 Seemeilen bis nach Bergen, die man gut in nur zwei Tagen bewältigen könnte. Die Crew der Eye of the Wind nimmt sich jedoch Zeit und den ein oder anderen "Umweg" in Kauf, um die atembraubende Landschaft der Fjorde bewusst auf sich wirken zu lassen.
2. bis 7. Tag:  Segeltörn durch die zerklüftete Küstengegend Westnorwegens
Am Morgen des ersten Tages erhalten Sie eine ausführliche Segel- und Sicherheitseinweisung durch die Crew. Schnell sind Sie mit den Gegebenheiten und Abläufen an Bord vertraut. Mithelfen beim Segelbetrieb ist jederzeit möglich und erwünscht - Vorkenntnisse sind dafür nicht notwendig. Die aktive Teilnahme ist dabei immer freiwillig. Ob beim Mithelfen oder beim Relaxen - das Setzen der Segel wid immer ein spannendes Schauspiel sein. Währende der nächsten Tage führt Sie der Segeltörn entlang der zerklüfteten Küstengegend Westnorwegens in nördliche Richtung nach Bergen, vorbei an majestätische Fjorde und dem weitläufigen Schärengürtel. Genießen Sie das tiefe, beruhigende Blau und die überraschend sanfte, einzigartige Welt aus tausend Inseln, steilen Berghängen und schmalen Ufern. In der Regel sind Sie tagsüber auf See. Für die Nacht wird ein Hafen oder ein geschützter Ankerplatz angesteuert. Welcher das sein wird, entscheidet der Kapitän aufgrund der Wind- und Wetterverhältnisse am selben Tag. Dabei versucht der Kapitän möglich Wünsche der Mitsegler zu berücksichtigen. Auf diese Weise erleben Sie den Segeltörn als eine angenehme Mischung aus Abenteuer und Komfort, Mitmachen und Genießen. Auch Landgänge sind ein Bestandteil des Törns. Mögliche Zwischensopps sind unter anderem: die Schäreninsel Espevær, ein Ruhe-Paradies mit Ankerplatz in einer geschützten Lagune / Sunndal, von wo aus Sie eine 1,5-stündige Wanderung zum See des Gletscherzunge Bondhusbreen unternehmen können / Rosdendal, ein kleiner Hafen- und Urlaubsort inmitten einer alpin wirkenden Szenerie und Kvalvåg auf der Insel Stolmen, eine Bucht wie aus dem Bilderbuch.
8. Tag: Ausschiffung in Bergen
Vollgepackt mit vielen Reise-Erinenrungen gehen Sie in Bergen von Bord. Nutzen Sie die Gelegenheit für einen anschließenden Aufenthalt in Bergen oder treten Sie Ihre individuelle Heimreise an.
* Der vorgestellte Reiseverlauf ist abhängig von den Wetter- und Windverhältnissen und wird flexibel vor Ort festgelegt.  

Unterkunft und Verpflegung

Sie verbringen die Segelreise an Bord der Eye of the Wind. Der Zweimaster wurde im Jahr 1911 gebaut und verfügt über 6 Kabinen mit insgesamt 16 Kojen. Sie übernachten in Doppel-Kabinen mit fließend Wasser, Dusche und WC. Tagsüber laden der Salon mit Bibliothek oder das Sonnendeck zum Verweilen ein. Während der Segeltour verwöhnt sie der Smutje (Schiffskoch) von morgens bis abends mit abwechslungsreichen Rezepten aus aus seinem Kömbüsen-Kochbuch. Die Bordküche erhält von den Mitseglern durchweg Bestnoten.  

Zubuchbare Leistungen

(Preise pro Person)

Vor Ort zu zahlen:

alkoholische Getränke
Landausflüge  

Eignung für mobilitätseingeschränkte Personen:

Nein

Reiseleistungen

  • 7 Übernachtungen auf dem über 100 Jahre alten Traditionssegler Eye of the Wind
  • Unterbringung in komfortabler Doppelkabine mit fließend warmem und kaltem Wasser, Dusche,
    Toilette sowie Air Condition
  • Vollpension (inkl. alle Mahlzeiten und Softdrinks; Kaffee/Tee)
  • Salon mit Fernsehen/Video und umfangreicher Bordbibliothek

Reisezeit und Preise

Teilnehmer: min. 1 max. 12 Personen

Veranstalter: FORUM train and sail GmbH

Reise Informationen

Gern sind wir Ihnen bei der Organisation der Anreise nach Stavanger sowie der Rückreise ab Bergen behilflich. Es bietet sich beispielsweise die Fährüberfahrt Hirtshals-Stavanger sowie Bergen-Hirtshals an.

Weitere Informationen

Fakten Norwegen

Fläche: 385.199 km², wovon ca. 61.000 km² auf Spitzbergen entfallen
Die Entfernung Luftlinie vom Nordkap nach Lindesnes beträgt 1.752 km. Die Küstenlinie des Festlands ist ca. 21.437 km lang. An der breitesten Stelle ist das Land 430 km breit, an der schmalsten 6,3 km.
Einwohner: 5,3 Mio.
Hauptstadt: Oslo, 670.000 Einwohner
Staatsform: Norwegen ist eine konstitutionelle Monarchie. König Harald V. bestieg den Thron am 21.2.1991 als Nachfolger seines Vaters Olav V. Das Parlament (storting) besteht aus einer Kammer mit 165 Abgeordneten, wobei die dünn besiedelten nördlichen Bezirke im Verhältnis zu ihrer Stimmenzahl stärker repräsentiert sind als der dichter besiedelte Süden.

Einreisebestimmungen
Für Staatsangehörige aus Deutschland und Österreich genügt zur Einreise nach Norwegen ein gültiger Personalausweis. Wenn Sie eine andere Staatsangehörigkeit haben, erkundigen Sie sich bitte bei der norwegischen Botschaft.

Geldtausch
Die norwegische Währung sind norwegische Kronen (NOK). 1 Krone=100 Öre. Beim Einkaufen wird der Betrag meist zu einem glatten Betrag auf- oder abgerundet.  
Zur Zeit gilt folgender Umtauschkurs (Stand September 2018):
1 Euro = 9,57 NOK  
100 NOK = 10,45 Euro
Meist ist es günstiger, im Reiseland Devisen zu tauschen. Die erste Gelegenheit, Bargeld oder mit EC-Karte, besteht an Bord der Fähre. Der Kurs ist akzeptabel, es entfällt die übliche Wechselgebühr.
Am Bankautomat können Sie Geld abheben. Euroschecks werden in Norwegen nicht akzeptiert, Kreditkarten (VISA, Eurocard) sind weit verbreitet.

Klima
Angesichts der großen Entfernungen (von Oslo bis zum Nordkap sind es knapp 1500 km Luftlinie) sind allgemeingültige Aussagen zum Wetter schwierig. Im Mai treiben oft noch Eisschollen auf den nördlichen Flüssen, neben der Nordkapstraße kann noch Schnee liegen. Der Herbst beginnt in Lappland Ende August, die Touren sind bis Mitte September sicher fahrbar. Erfahrungswerte zeigen, dass Ende Juli/Anfang August oft recht stabile, schöne Wetterverhältnisse herrschen. Das Klima Norwegens ist wärmer als gemeinhin angenommen. Durch den Einfluss des Golfstroms sind auch die Küsten im Winter eisfrei.
Zuverlässige Wettervorhersagen finden Sie unter www.yr.no

Reiseliteratur
„Reiseführer Norwegen“, Baedeker
Ebba D. Drolshagen, „Gebrauchsanweisung für Norwegen“
Anne Holt „Der norwegische Gast“

Sprache/Verständigung
In Norwegen gibt es drei offizielle Sprachen: Das bokmål leitet sich mehr aus dem Dänischen ab und wird vornehmlich in den Städten gesprochen. Auf dem Land hören Sie oft nynorsk, das sich an das Altnorwegisch anlehnt und als Gegensprache zum bokmål im vorletzten Jahrhundert entstand. Samii ist die offiziell anerkannte Sprache der Samen (“Lappen”) in Lappland. Daneben gibt es noch unzählige Dialekte, die es dem ungeübten Ohr manchmal schwer machen, Norwegisch zu verstehen. Dann hilft oft Englisch weiter, das die meisten Norweger verstehen (auch, weil englischsprachige Filme nicht synchronisiert werden). Und wenn Norweger Deutsch sprechen, werden sie darauf drängen, sich mit Ihnen auf Deutsch zu unterhalten.

Zeit
Eine Zeitverschiebung zwischen Deutschland und Norwegen gibt es nicht, es gilt die MEZ bzw. MESZ.

Zollbestimmungen
Für Skandinavien benötigen Sie einen gültigen Personalausweis oder Pass. Zollfrei mitnehmen können Sie (pro Erwachsenem):
a) 1l hochprozentigen Alkohol (bis 60%) und 1,5 l Wein (bis 22%) und 2l Bier
b) 3l Wein und 2l Bier
c) 5l Bier
dazu jeweils 1 Stange Zigaretten.
Informationen im Internet: www.norwegen.no/travel/zoll/

Wikipedia „Norwegen“