Skitour auf klassischen Holzski durch Norwegen: 2 Skiwanderungen mit Gepäck und 4 Tagestouren durch das unberührte und ursprüngliche Østerdal
  
Skitour auf klassischen Holzski durch Norwegen: 2 Skiwanderungen mit Gepäck und 4 Tagestouren durch das unberührte und ursprüngliche Østerdal
  
Skitour auf klassischen Holzski durch Norwegen: 2 Skiwanderungen mit Gepäck und 4 Tagestouren durch das unberührte und ursprüngliche Østerdal
  
Skitour auf klassischen Holzski durch Norwegen: 2 Skiwanderungen mit Gepäck und 4 Tagestouren durch das unberührte und ursprüngliche Østerdal
  
Skitour auf klassischen Holzski durch Norwegen: 2 Skiwanderungen mit Gepäck und 4 Tagestouren durch das unberührte und ursprüngliche Østerdal
  

Start  >Skitour-norwegen

Skitour - Winterland Nord-Østerdalen

Auf Holzski zurück zur Natur

Langsam gleiten Sie auf traditionellen Langlauf-Ski durch die unberührte Natur des Østerdals in Norwegen. Sie wandern ohne Gepäck über Hochebenen und durch Täler. Am Horizont schimmern entfernte Berggipfel in der Sonne. Während der Skitour erleben Sie nicht nur echten Winter in Skandinavien, sondern auch, wie Sie sich in der freien Natur orientieren und mit Wetter, Wind und Schnee umgehen. Auch Tierbeobachtungen oder das Lesen von Spuren werden zu Ihrer Skitour hinzugehören. So werden Sie auf der geführten Skiwanderung auf klassischen Holzski zum Teil der Natur.




Reisebeschreibung

Reiseverlauf

Tag 1: Anreise
Individuelle Anreise nach Tynset, etwa 4 Stunden nördlich von Oslo. Hier trifft sich die Gruppe, um gemeinsam zum Ausgangspunkt der Skitour zu fahren. Übernachtung in Hütte.
Tag 2: Einfahrtag
Nach dem Frühstück probieren Sie die Holzski aus und unternehmen eine erste Skitour in die Umgebung der Hütte. Übernachtung wie am Vortag.
Tag 3-7: Hinein in die Berge, Tages-Skitouren
Am Morgen packen Sie die Rucksäcke, schnallen die Ski an und machen sich auf zu der Alm, die für die nächsten Tage Ihr zu Hause sein wird. Die Alm liegt einsam in den Bergen und ist idealer Ausgangspunkt für Ihre Tages-Skitouren. Die unberührte Winterlandschaft bietet Langlaufvergnügen, Entspannung und Abenteuer zugleich. Auf den Langlaufskiern streifen Sie durch die Wälder, lesen die Zeichen der Natur und Spuren der Tiere. Am Abend erwartet Sie die Abgeschiedenheit der Alm, in der die Ruhe nur durch einzelne Geräusche der Winterlandschaft unterbrochen wird.
Für abenteuerlustige Langläufer ist eine Übernachtung im Schneecamp unter dem weiten Sternenhimmel möglich. Neben dem Lagerfeuer, vielleicht geschützt unter einem Baum, wird auch die Übernachtung zum Abenteuer. Am siebten Tag fahren Sie mit Ihrem Gepäck zurück zum Ausgangspunkt. Übernachtung in Hütte.
Tag 8: Abreise
Nach dem letzten gemeinsamen Frühstück werden Sie zurück zum Bahnhof in Tynset gebracht. Individuelle Heim- oder Weiterreise.


Unterkunft und Verpflegung

Die ersten beiden Übernachtungen sowie letzte Übernachtung der Skireise verbringen Sie in einer Hütte. Die nächsten vier Übernachtungen während der Skitour wohnen Sie in einer Alm. Die Unterkünfte sind einfach aber gemütlich eingerichtet. Fließend Wasser oder Strom gibt es nicht. Die Mahlzeiten werden gemeinsam zubereitet. Die Lebensmittel hierfür werden gestellt und bereits vorab zur Hütte transportiert.

Anforderungen

Die Skitour ist von Anfängern gut zu bewältigen, bietet jedoch auch für erfahrene Langläufer ein besonderes Erlebnis. Jugendliche ab 14 Jahren können an der Tour teilnehmen. Die insgesamt 6 Skitouren in ungespurtem Gelände haben eine Länge bis etwa 15 km, wobei bis zu 300 Höhenmeter überwunden werden. Die erste sowie die letzte Ski-Etappe werden mit dem Gepäck-Rucksack gefahren, alle weiteren Touren sind Tagestouren mit leichtem Gepäck.


Zubuchbare Leistungen

(Preise pro Person)
  • Unterlegplane, Zusatzschlafsack, Isomatte für Biwak-Übernachtung: +25 EUR
  • Gern sind wir bei der Organisation der An- und Abreise behilflich. Von Oslo aus gelangen Sie mit der Bahn gut zum Ausgangspunkt der Skitour in Tynset.

Reiseleistungen

An- und Abreise: Eigenanreise bis/ab Tynset
  • Transfer ab/bis Bahnhof Tynset
  • 7 Übernachtungen in Hütten/Almhütten (jeweils ohne fließend Wasser und Strom)
  • Einführung ins Fahren mit den Holzski
  • Programm wie beschrieben
  • Set mit Holzski mit Kabelzugbindung, Stöcken und Skiwachs
  • Lebensmittel für Vollverpflegung
  • Gruppenausrüstung für Hütte und Camp
  • Erste Hilfe- und Sicherheitsausrüstung
  • erfahrene, ortskundige Reiseleitung

Reisezeit und Preise

TerminePreise 
18.02.2018 - 25.02.2018695 EURJetzt buchen

Teilnehmer: min. 5 max. 12 Personen

Veranstalter: Wilderness Life

maps

Reise Informationen

Was zeichnet eine Skitour auf klassischen Holzski aus? Hölzerne Ski haben eine lange Geschichte: Die Ureinwohner Skandinaviens erfanden sie bereits vor vielen tausend Jahren. Später waren Pilger und Händler auf solchen Ski unterwegs, um die weiten Entfernungen des Nordens in den langen Wintern zu überwinden. Jäger bevorzugen noch heute hölzerne Ski auf der winterlichen Vogeljagd.
Unsere Holzski sind etwas breiter und haben ein gutmütiges Fahrverhalten, das zum Umherstreifen im Gelände, zum Entdecken und Erkunden der Landschaft und zur Naturerfahrung einlädt. Eine Skitour auf klassischen Holzski läßt Sie die winterliche Natur unverfälscht und hautnah erleben.

Über die Region Die Skitour findet in der Region Nord-Østerdalen statt. Das Østerdal zieht sich im Osten Norwegens von Elverum bis nach Röros entlang der Grenze zu Schweden. Die Region ist wenig bekannt und sehr unberührt. Es erwarten Sie herrlicher Winter, weite Landschaft sowie Moore und Wälder im Winterschlaf.
Wer für seine Skitour eine wilde und schöne Region sucht, in der sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen, ist hier genau richtig. In der Einsamkeit wird die Skitour zu einer besonderen Reise.

Weitere Informationen

Fakten Norwegen

Fläche: 385.199 km², wovon ca. 61.000 km² auf Spitzbergen entfallen
Die Entfernung Luftlinie vom Nordkap nach Lindesnes beträgt 1.752 km. Die Küstenlinie des Festlands ist ca. 21.437 km lang. An der breitesten Stelle ist das Land 430 km breit, an der schmalsten 6,3 km.
Einwohner: 5,06 Mio.
Hauptstadt: Oslo, 623.000 Einwohner
Staatsform: Norwegen ist eine konstitutionelle Monarchie. König Harald V. bestieg den Thron am 21.2.1991 als Nachfolger seines Vaters Olav V. Das Parlament (storting) besteht aus einer Kammer mit 165 Abgeordneten, wobei die dünn besiedelten nördlichen Bezirke im Verhältnis zu ihrer Stimmenzahl stärker repräsentiert sind als der dichter besiedelte Süden.

Einreisebestimmungen
Für Staatsangehörige aus Deutschland und Österreich genügt zur Einreise nach Norwegen ein gültiger Personalausweis. Wenn Sie eine andere Staatsangehörigkeit haben, erkundigen Sie sich bitte bei der norwegischen Botschaft.

Geldtausch
Die norwegische Währung sind norwegische Kronen (NOK). 1 Krone=100 Öre. Beim Einkaufen wird der Betrag meist zu einem glatten Betrag auf- oder abgerundet.  
Zur Zeit gilt folgender Umtauschkurs (Stand März 2014):
1 Euro = 8,3 NOK  
100 NOK = 12,05 Euro
Meist ist es günstiger, im Reiseland Devisen zu tauschen. Die erste Gelegenheit, Bargeld oder mit EC-Karte, besteht an Bord der Fähre. Der Kurs ist akzeptabel, es entfällt die übliche Wechselgebühr.
Am Bankautomat können Sie Geld abheben. Euroschecks werden in Norwegen  nicht akzeptiert, Kreditkarten (VISA, Eurocard) sind weit verbreitet.

Klima
Angesichts der großen Entfernungen (von Oslo bis zum Nordkap sind es knapp 1500 km Luftlinie) sind allgemeingültige Aussagen zum Wetter schwierig. Im Mai treiben oft noch Eisschollen auf den nördlichen Flüssen, neben der Nordkapstraße kann noch Schnee liegen. Der Herbst beginnt in Lappland Ende August, die Touren sind bis Mitte September sicher fahrbar. Erfahrungswerte zeigen, dass Ende Juli/Anfang August oft recht stabile, schöne Wetterverhältnisse herrschen. Das Klima Norwegens ist wärmer als gemeinhin angenommen. Durch den Einfluss des Golfstroms sind auch die Küsten im Winter eisfrei.
Zuverlässige Wettervorhersagen finden Sie unter www.yr.no

Reiseliteratur
„Reiseführer Norwegen“, Baedeker
Ebba D. Drolshagen, „Gebrauchsanweisung für Norwegen“
Anne Holt „Der norwegische Gast“

Sprache/Verständigung
In Norwegen gibt es drei offizielle Sprachen: Das bokmål leitet sich mehr aus dem Dänischen ab und wird vornehmlich in den Städten gesprochen. Auf dem Land hören Sie oft nynorsk, das sich an das Altnorwegisch anlehnt und als Gegensprache zum bokmål im vorletzten Jahrhundert entstand. Samii ist die offiziell anerkannte Sprache der Samen (“Lappen”) in Lappland. Daneben gibt es noch unzählige Dialekte, die es dem ungeübten Ohr manchmal schwer machen, Norwegisch zu verstehen. Dann hilft oft Englisch weiter, das die meisten Norweger verstehen (auch, weil englischsprachige Filme nicht synchronisiert werden). Und wenn Norweger Deutsch sprechen, werden sie darauf drängen, sich mit Ihnen auf Deutsch zu unterhalten.

Zeit
Eine Zeitverschiebung zwischen Deutschland und Norwegen gibt es nicht, es gilt die MEZ bzw. MESZ.

Zollbestimmungen
Für Skandinavien benötigen Sie einen gültigen Personalausweis oder Pass. Zollfrei mitnehmen können Sie (pro Erwachsenem):
a) 1l hochprozentigen Alkohol (bis 60%) und 1,5 l Wein (bis 22%) und 2l Bier
b) 3l Wein und 2l Bier
c) 5l Bier dazu jeweils 1 Stange Zigaretten.
Informationen im Internet: www.norwegen.no/travel/zoll/

Wikipedia „Norwegen“