15-tägige geführte Wanderreise in Kleingruppe mit deutschsprachiger Reiseleitung
  
15-tägige geführte Wanderreise in Kleingruppe mit deutschsprachiger Reiseleitung
  
15-tägige geführte Wanderreise in Kleingruppe mit deutschsprachiger Reiseleitung
  
15-tägige geführte Wanderreise in Kleingruppe mit deutschsprachiger Reiseleitung
  

Start  >Wandern-island-herbst

Island-Wandern - Erlebnis Herbststimmung

Island-Wandern: 15-tägige Wanderreise um Island im Herbst

Wandern in Island im Herbst: Wenn in Island langsam Ruhe einkehrt, die Insel in neues Licht getaucht wird und sich die Natur in unzähligen Farben zeigt, starten Sie zu Ihrer Wanderrundreise durch das herbstliche Island. Viele Höhepunkte der Wandertour in Island erreichen Sie per Fuß. In einer kleinen Gruppe mit maximal acht Reiseteilnehmern wandern Sie durch geologisch vielfältige Gebiete, entlang von Wasserfällen, Fjorden und Buchten. Energie tanken Sie bei dem ein oder anderen Bad in heißen Quellen. Besonders in den abgelegenen Regionen ist im Island-Herbst der Schafabtrieb ein großes Ereignis, dass Sie mit etwas Glück miterleben werden.




Reisebeschreibung

Reiseverlauf* - Island-Wandern im Herbst

1. Tag: Anreise nach Island
Individuelle Anreise zum Flughafen nach Frankfurt a.M.. Flug nach Island. Am Flughafen von Keflavik empfängt Sie Ihre Reiseleitung. Je nach Ankunftszeit können Sie bereits die Halbinsel Reykjanes erkunden oder bei einem Spaziergang die Hafenstadt Grindavik erleben. Übernachtung in Reykjanes/Grindavik.
2. Tag: Nationalpark und Wasserfall
Die Wanderreise bringt Sie zunächst nach Reykjavik. Bevor Sie weiter zum Thingvellir-Nationalpark fahren, legen Sie eine Pause in Reykjavik ein, um Lebensmittel einzukaufen. Der Thingvellir-Nationalpark ist nicht nur von vier Vulkansystemen umgeben und daher geologisch sehr interessant, sondern wurde bereits in der Wikingerzeit als Versammlungsort genutzt. Übersetzt heißt Thingvellir "Ebene der Volksversammlung". Anschließend umrunden Sie den Fjord Hvalfjördur und besuchen den Wasserfall Glymur. Hier können Sie eine erste Wanderung unternehmen oder weiter zu den Schichtwasserfällen Hraunfossar fahren. Übernachtung in West-Island/Snæfellsnes.
3. Tag: Snæfellsnes
Heute erkunden Sie die Halbinsel Snæfellsnes, die auch als "Island in Miniatur" bezeichnet wird, da sie die Vielfalt ganz Islands vereint. Der Name bedeutet Schneeberginsel und stammt vom vergletscherten Vulkan Snæfell im Westen der Halbinsel. Sie wandern im Nationalpark, der den Vulkan umgibt und erkunden die Halbinsel. Übernachtung in West-Island/Snæfellsnes.
4. Tag: Entdecker und Küste
Die Reise führt Sie nun weiter in den Norden. Auf der Farm Bjarnahöfn erfahren Sie alles über die legendäre isländische Spezialität "Hákarl", es handelt sich dabei um vorgorenen Hai. Ein kleiner Abstecher bringt Sie ins Haukadalur - dem ehemaligen Wohnsitzes von Erik dem Roten. Sie fahren durch die Westfjorde auf die Halbinsel Vatnsnes. Mit etwas Glück können Sie Robben an der Küste beobachten. Übernachtung in Nordwest-Island/Vatnsnes.
5. Tag: Von Vatnsnes nach Tröllaskagi
Am Morgen besichtigen Sie die Festungsanlage Borgarvirki, die einst als natürliche Festungs diente.  Es folgt eine kleinere Wanderung im Naturschutzgebiet bei Skagaströnd. Bei gutem Wetter ist auch eine Wanderung auf den Hausberg Spákonufell möglich. Anschließend können Sie im Hot Pot Grettiskaug oder dem Schwimmbad Hofsos ein Bad genießen. Am Nachmittag durchqueren Sie die Tröllaskagi-Halbinsel mit ihren vielen Tälern. Übernachtung in Nord-Island/Tröllaskagi.
6. Tag: Tröllaskagi
Charakteristisch für die Halbinsel Tröllaskagi sind die Basaltplateaus, schmalen Täler und kleinen Gletscher. Von Ihrer Unterkunft aus bieten sich eine Vielzahl von Wanderungen an. Vom nahegelegenen Dalvik sind Walbeobachtungen, Reit- oder Angelausflüge möglich (optional, ca. 75 EUR p.P.). Übernachtung in Nord-Island/Tröllaskagi.
7. Tag: Myvatn
Den Vormittag Ihrer Island-Wanderreise nutzen für einen Stopp in Akureyri zum Einkaufen. Auf dem weiteren Weg zum Mývatn besuchen Sie den entlegenen Hof Laufás, der Ihnen das einfache Leben des 19. und 20. Jahrhunderts verdeutlicht.  
Nächste Station Ihrer Wanderreise in Island ist der bekannte Goðafoss. Auf einer Breite von etwa 30m stürzt das Wasser 12m in die Tiefe. Am späten Nachmittag erreichen Sie die Region Mývatn und erkunden die Umgebung. Übernachtung in der Region Mývatn/Reykjahlíð.
8. Tag: Geologische Region Myvatn
Rund um den Myvatn-See finden Sie nicht nur eine artenreiche Vogelwelt, sondern erleben beim Island-Wandern auch geologische Aktivitäten, wie an kaum einem anderen Ort der Erde. Das Solfatarenfeld am Námafjall, das frische Lavafeld Leirhnjúkur, das Krafla-Geothermalkraftwerk und der Ringkrater Hverfjall, der „dunklen Burgen“ Dimmuborgir stehen auf dem Programm Ihrer Islandwanderung. Übernachtung in der Region Myvatn/Reykjahlíð.
9. Tag: Die Kraft des Wassers
Sie fahren durch den Jökulsargljufur-Nationalpark und bestaunen den Canyon des Gletscherflusses Jökulsa á Fjöllum. Nicht weit entfernt liegt der Dettifoss, der stärkste Wasserfall Europas. Auf kleinen Wanderungen erkunden Sie am Nachmittag bizarre Basaltformationen sowie die "Götterburg" Asbyrgi. Zurück in Myvatn, lädt die Grüne Lagune zu einem Bad nach dem Island-Wandern ein. Übernachtung in der Region Myvatn/Reykjahlíð.
10. Tag: Egilstadir und die Ostfjorde 
Sie machen sich auf den Weg Richtung Osten und reisen über eine wüstenartige Hochebene. Bei gutem Wetter haben Sie einen weiten Blick über die Landschaft. Entlang der Ringstraße gelangen Sie nach Egilstadir, wo Sie eine Pause einlegen. Egilstadir ist die größte Stadt Ost-Islands, Sie nutzen sie um Verpflegung einzukaufen. Anschließend fahren Sie weiter in die Ostfjorde. Heute übernachten Sie in einer liebevoll restaurierten Farm in der ruhigen Region und unternehmen eine Abendwanderung ins "Tal der Wasserfälle". Übernachtung im Osten Islands/Ostfjorde.
11. Tag: Der größte Gletscher Islands, der Vatnajökull
Die Reise durch Island führt Sie heute in das Reich des Vatnajökull. Mit etwa 8% der Fläche Islands, ist er der größte Gletscher des Landes. Die Südostseite eignet sich gut zum Wandern und Erkunden der Gletscherzungen. Die Gletscherlagune Jökulsarlon können Sie am Abend noch besuchen. Übernachtung in Südost-Island/Sudursveit.
12. Tag: Skaftafell
Der Bergrücken Skaftafell liegt inmitten des Vatnajökull-Nationalparks. Die Region ist von drei Seiten vom Gletscher Vatnajökull eingeschlossen und bietet vielfältige Wandermöglichkeiten. Übernachtung in Süd-Island/Sudursveit.
13. Tag: Vom Gletscher zum Vulkan
Heute erreichen Sie den südlichsten Ort des isländischen Festlandes, Kap Dyrholaey. Am Ende der Halbinsel befindet sich ein Felsentor, das der Insel seinen Namen gab "Türlochinsel". Anschließend erreichen Sie Skógar und wandern ins Hinterland des Skógafoss. Auch das Heimatmuseum in Skógar ist einen Besuch wert. Übernachtung in Süd-Island/Eyjafjöll.
14. Tag: Gullfoss und Reykjavik
Die letzte Etappe der Wanderreise steht an: Früh am Morgen machen Sie sich auf den Weg zum Geysir und Gullfoss in Islands Westen. Sie besuchen auch die Altstadt Reykjaviks und haben Gelegenheit die Hauptstadt Islands auf eigene Faust zu erkunden. Am Abend essen Sie in der Nähe der Blauen Lagune zu Abend (Besuch optional, ca. 50 EUR p.P.). Übernachtung in Reykjanes/Grindavik.
15. Tag: Abreise
Heute heißt es Abschied nehmen. Der Transfer bringt Sie zum Flughafen und Sie fliegen zurück nach Deutschland. Individuelle Rückreise.
* Durch Weg- und Wetterverhältnisse sowie evtl. einheitliche Gruppenwünsche kann das Programm spontan vor Ort geändert werden.

Unterkunft und Verpflegung

Während der Island-Reise übernachten Sie in ausgesuchten Gästehäusern, Ferienhäusern oder Hochlandhütten. Die Unterkünfte sind individuell und oft sehr persönlich eingerichtet. Sie verbringen die Nacht in gemütlichen Mehrbettzimmern, mit 2 bis 9 Betten. Die Zimmer sind mit Einzel-, Doppel- und/oder Hochbetten ausgestattet. Jeder Teilnehmer sollte in der Lage sein, in der oberen Etage eines Hochbetts und im Loft/Giebel eines Ferienhauses zu schlafen. Ab und zu werden Doppel- oder Einzelzimmer zur Verfügung stehen, die dann wechselnd belegt werden.
In den Schlafsackunterkünften ist das Platzangebot sehr verschieden. Meist steht jedoch nur wenig Platz für Privatsphäre zur Verfügung. Die Hütten im Hochland sind einfach ausgestattet und verfügen meist nur über einen Raum. WCs und Waschgelegenheiten befinden sich im Haus, Duschen liegen außerhalb (zum Teil kostenpflichtig). Die Tour erfordert somit etwas Teamgeist und Flexibilität.
Für die Übernachtungen benötigen Sie einen Schlafsack. Eine Iso-Matte ist nicht erforderlich.

Während der Reise erhalten Sie Halbpension (außer am letzten Abend). Gemeinsam mit der Reiseleitung kaufen Sie etwa aller 2-3 Tage für die Mahlzeiten ein. Tagsüber verpflegen Sie sich selbst mit Lunchpaketen. Wir halten etwa 10 EUR pro Person pro Tag als Richtwert für realistisch.
Abends kocht die Gruppe gemeinsam. Je nach Möglichkeit bevorzugen wir frische Produkte aus der Region bzw. von unseren Gastgebern. Nicht im Reisepreis inbegriffen sind Getränke (außer Frühstücksgetränke), sonstige Kosten für optionale Ausflüge oder Eintrittsgelder.

Anforderungen

Für die Wandereise ist keine besondere Kondition erforderlich. Sie werden viel wandern, die Länge und Schwierigkeit der Wanderungen können aber zum Teil der Gruppe angepasst werden. Die leichten bis mittelschweren Wanderungen nternehmen Sie mit Tagesgepäck. Die täglichen Gehzeiten liegen zwischen 3 und 4 Stunden, in denen Sie Höhenunterschiede von 200-400m überwinden.
Bei guten Bedingungen sind Wanderungen sind bis zu 15 Kilometer mit Gehzeiten bis zu 6 Stunden möglich. An einigen Tagen finden mehrere kleinere Wanderungen mit Gehzeiten bis 2 Stunden statt. In teilweise weglosem Gelände sollten Sie etwas Trittsicherheit mitbringen. Für alle gemeinsamen Herausforderungen der Tour sollten Sie die Bereitschaft zum Teamwork mitbringen!

Zubuchbare Leistungen

(Preise pro Person)

Reiseleistungen

An- und Abreise: ab/bis Frankfurt a.M.
  • Flug ab/bis Frankfurt/Main nach Island
  • vollständige CO₂-Kompensation
  • 14x Übernachtung in Gäste- und Ferienhäusern in Schlafsackunterkunft im Mehrbettzimmer
  • Frühstück an allen Tagen, Abendessen an allen Tagen außer am letzten Tag (exklusive Getränke), gemeinsame Zubereitung der Mahlzeiten
  • alle nötigen Transfers im Allrad-Minibus
  • Programm der Wanderreise laut Ausschreibung
  • deutschsprachige Reiseleitung

Reisezeit und Preise

TerminePreise 
27.08.2017 - 10.09.20172690 EUR
03.09.2017 - 17.09.20172690 EUR

Teilnehmer: min. 5 max. 8 Personen

Veranstalter: contrastravel

Reise Informationen

Bei einer Island-Rundreise sind längere Fahrstrecken unumgänglich. Entsprechend dem Konzept dieser Wanderreise sind längere Fahrstrecken an bestimmten Tagen konzentriert, um an anderen Tagen keine oder kürzere Anfahrten zu haben. Die lange Fahrstrecke zu Beginn der Tour kommt Ihnen im weiteren Reiseverlauf zugute! Natürlich werden längere Fahrten generell je nach Strecke von Stopps mit Frischluftpausen, Besichtigungen oder kleinen Wanderungen unterbrochen.

Badehose/-anzug beim Wandern in Island nicht vergessen! Im Hot Pot des örtlichen Schwimmbads oder beim Bad in einer heißen Quelle in freier Natur lernt man Island und seine Bewohner am besten kennen...

Die Eintrittsgelder für Museen, Schwimmbäder etc. sowie die Kosten für optionale Ausflüge sind im Reisepreis nicht enthalten. Der Einbau dieser Programmpunkte erfolgt bedarfs- und wetterabhängig.

Reiseinfo PDF