Island ist nahezu "corona-frei". Wie hat es der kleine Inselstaat im Nordatlantik geschafft? Welche Maßnahmen gelten derzeit?




Aktuelle Lage: Corona-Virus (COVID-19) in Island

Update 29.04.21: Anpassung der Einreisebestimmungen

Island hat die Einreisebestimmungen angepasst. Derzeit gelten alle Länder weltweit (außer Grönland) als Risikogebiet, weshalb Einreisende einen negativen PCR-Test (maximal 72 Stunden vor Abflug vorgenommen) vorlegen müssen.
Bei Einreise ist ein weiterer PCR-Test erforderlich. Bis das Ergebnis dieses Tests vorliegt müssen sich Reisende in eine 5-tägige Quarantäne begeben. Diese kann erst durch das Vorlegen eines dritten negativen PCR-Testergebnisses beendet werden.
Reisende die bereits von einer Covid-19 Infektion genesen sind oder geimpfte Reisende müssen ebenfalls bei Einreise vor Ort einen PCR-Test durchführen. Bis das Ergebnis vorliegt ist eine Quarantäne erforderlich.

DIese Regeleungen solen zunächst bis zum 31. Mai gelten.

 

Update 22.02.21: Neue Anforderungen für die Einreise nach Island

Seit dem 19. Februar werden die bisherigen Einreiseerfordernisse um eine weitere Maßnahme ergänzt: Alle Einreisenden müssen vor Abflug einen negativen PCR-Test vorlegen, der nicht älter als 72 Stunden ist. Bei Einreise erfolgt ein weiterer PCR-Test. Bis das Ergebnis vorliegt ist eine 5--tägige Quarantäne erforderlich. Nach Ende der Quarantäne erfolgt ein letzter PCR-Test.
Wer eine Impfung gegen das Corona-Virus nachweisen kann oder wer von einer Covid-19-Infektion genesen ist, ist von diesen Regelungen ausgenommen.

 

Update 09.02.21: Erste Lockerungen in Island

Bereits seit Längerem hat Island die Zahlen der Neuinfektionen sehr gut unter Kontrolle. In den letzten 14 Tagen wurden 31 Ansteckungen nachgewiesen, sodass der 7-Tages-Inzidenzwert derzeit bei 4,4 liegt.
Seit Montag werden daher erste Lockerungen für Restaurants, Cafés, Fitnesstudios und Kinos umgesetzt. Bei öffentlichen Veranstaltungen dürfen bis zu 20 Personen teilnehmen. In Theatern, Museen und Kinos sind bis zu 150 Personen erlaubt.
Die Einreise nach Island ist dennoch nur unter strengen Auflagen möglich: Es besteht die Wahl zwischen einer 14-tägigen Quarantäne oder zwei COVID-19-Tests mit einer fünftägigen Quarantäne zwischen den Tests. Diese dauert so lange an bis das Ergebnis des zweiten Tests vorliegt.
Eine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes liegt derzeit nicht vor, jedoch wird von nicht notwendigen, touristischen Reisen abgeraten. Grund dafür sind die oben beschriebenen Quarantäneregelungen.

 

Update 04.01.21: Aktuelle Einreisebestimmungen

Für die Einreise nach Island gelten weiterhin Quarantäneregelungen. Bei Einreise besteht die Wahlmöglichkeit sich für 14 Tage in Quarantäne zu begeben oder sich einem Corona-Test zu unterziehen. Entscheiden Sie sich für letzteres ist eine 5-6-tägige Quarantäne erforderlich sowie ein zweiter Corona-Test. Im Januar ist der Corona-Test kostenfrei.

 

Update 25.11.20: Einreise nach Island erleichtert

Die Einreise nach Island wird im Dezember und Janaur erleichtert - so soll der Winter-Tourismus gestärkt werden. Im Zeitraum vom 1. Dezember bis zum 31. Januar können Reisende wählen, ob sie sich in eine 14-tägige Quarantäne begeben oder einen Corona-Test durchführen, der in diesem Zeitraum kostenfrei ist. Üblicherweise betragen die Kosten für den Corona-Test etwa 55-70 EUR pro Person.
Island gilt derzeit nicht als Risikogebiet. Die Infektionszahlen sind erneut auf einem sehr niedrigen Niveau. Pro 100.000 Einwohner wurden in den letzten 7 Tagen etwa 25 Fälle nachgewiesen.

 

Update 17.08.20: Einreisebestimmungen verschärft

Island hat die Einreisebestimmungen für deutsche Reisende wieder verschärft. Grund dafür sind die gestiegenen Infektionszahlen hierzulande. Die Einreise nach Island ist nur möglich, wenn sich Reisende in eine 14-tägige Quarantäne begeben oder zwei negative Corona-Tests vorliegen. Der Corona-Test wird bei Einreise am Flughafen durchgeführt und wird nach fünf bis sechs Tagen wiederholt. Während dieser Zeit müssen sich Reisende in Quarantäne begeben.

 

Update 15.07.20: Einreise nach Island

Ab morgen, dem 16. Juli, ist die Einreise nach Island für Gäste aus Deutschland wieder ohne 14-tägge Quarantäne oder verpflichtenden Corona-Test möglich. Auch die Länder Dänemark, Norwegen und Finnland wurden von der Regierung als Reiseländer mit geringem Risiko beurteilt, sodass die einzige Bedingung für die testfreie Einreise ist, dass Sie sich in den vorgangenen 14 Tagen nicht in einem Risikogebiet aufgehalten haben.

09.06.20

Einwohnerzahl: 0,36 Mio.
bestätigte Erkrankte: 1.914
Todesfälle: 10

Sie haben für 2020 eine Islandreise gebucht? Oder planen Sie eine Reise und sind sich aufgrund der aktuelle Lage unsicher, ob Sie nach Island reisen sollten? Wir haben die aktuellen Informationen über das Coronavirus in Island für Sie zusammengestellt.

Island hat es geschafft die Ausbreitung des Corona-Virus ohne Lockdown zu verhindern. Aktuell sind noch zwei aktive Erkrankungen bekannt. Zehn Menschen starben in Verbindung mit dem Corona-Virus. Bereits Ende Februar wurde in Island begonnen, Quarantänemaßnahmen vorzubereiten und Infektionsketten der Atemwegserkrankung Covid-19 zu verfolgen. Aktuell hat Island europaweit die höchste Test-Quote – gut 15 Prozent der Bevölkerung wurden getestet.

Aufgrund der durchgeführten Corona-Tests wurden entsprechende Maßnahmen ergriffen: Grundschulen blieben geöffnet, nachdem keines von 800 getesteten Kindern positiv getestet wurde. Auch Restaurants konnten weiterhin Gäste empfangen. Hingegen wurden weiterführende Schulen, Bars, Friseursalons und Zahnarztpraxen geschlossen.

Nach wie vor sind alle Einreisenden nach Island verpflichtet sich, unabhängig von Symptomen, für 14 Tage in Quarantäne zu begeben. Diese Maßnahme galt zunächst bis zum 15. Mai und wurde im Anschluss bis zum 14. Juni verlängert. Ab dem 15. Juni wird die Einreise nach Island wieder möglich sein. Voraussetzung dafür ist ein negativer Corona-Schnelltest, der am Flughafen durchgeführt wird. Sollte der Test positiv sein, wird eine 14-tägige Quarantäne erforderlich. Alternativ kann auch eine 14-tägige Quarantäne gewählt werden.

Es wird empfohlen die isländische Tracking-App „RakningC-19“ auf dem Smartphone zu installieren, um die mögliche Infektionskette nachzuweisen. Bei weitere Fragen zur aktuellen Lage bzgl. des Corona-Virus in Island steht das Team von skandinavientrips.de natürlich gerne zur Verfügung!


Weitere Informationen (englisch): https://www.inspiredbyiceland.com/article/iceland-and-covid19-coronavirus

 

Urlaub in Deutschland

Reisealternativen innerhalb Deutschlands

Das Gute liegt so nah: Urlaub in Deutschland





Wir nutzen Cookies, um das Erlebnis auf dieser Webseite zu verbessern. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr über die Nutzung von Cookies erfahren.