island  >winterurlaub  >


Winterurlaub in Island, dem Land von Feuer und Eis: Ein dicker Schnee- und Eispanzer bedeckt Island während der kalten Jahreszeit und lässt Urlauber im Skiurlaub ein Winterwunderland par excellence entdecken.

Winterurlaub & Skiurlaub in Island

Der Inselstaat Island liegt im Hohen Norden und gleichzeitig weit draußen im Atlantik. Eine ungewöhnliche Mischung, die faszinierende Naturphänomene und wunderhübsche Panoramen hervorbringt. Während des Island-Winterurlaubs darf in heißen Thermalquellen wie der "Blauen Lagune" nahe Reykjavík gebadet, aber auch eine Schneeschuhwanderung durch das Hekla-Gebirge unternommen werden. Abwechslungsreicher kann eine Winterreise kaum sein!



Silvester in Island - Jahreswechsel unter Nordlichtern

Silvester feiern auf Island: Verbringen Sie einen individuellen Silvesterurlaub in Reykjavik. Die 6 Tage auf Island machen schnell Lust auf mehr. 
Reisezeit: 28.12.17 - 02.01.18
Preis: ab 1095 EUR

» Zur Reise
Island im Winter - Heiße Quellen und Nordlicht

Island im Winter: Tagsüber besichtigen Sie die schönsten Orte der Insel und baden in heißer Quelle, am Abend halten Sie Ausschau nach Nordlicht.
Reisezeit: Nov. - März
Preis: ab 1995 EUR

» Zur Reise


Island-Skiurlaub: Die Stille einfangen


Ein Skiurlaub in Island bedeutet eine Auszeit vom Lärm und Stress des Alltags. Nur gut 300.000 Menschen leben in dem Land. Da die meisten Touristen im Sommer nach Island reisen, vermögen Sie bei einem isländischen Winterurlaub die faszinierende Ruhe zu genießen. Endlose Weiten, imposante Landschaften und nur ab und an ein Gehöft - wer im Skiurlaub Entschleunigung sucht, wird auf dieser Trauminsel garantiert fündig. Ein ebenso unvergesslicher wie stimmungsvoller Moment erwartet alle Reisenden, die im Island-Winterurlaub den Tanz der Nordlichter erleben möchten. Huschen selbige wie bunte Schleiervorhänge über das Firmament, vergessen Sie als Beobachter die Welt um sich herum. Die Einsamkeit auf Island erweckt nämlich den Eindruck, die Polarlichter würden ihr Schauspiel ausschließlich für Sie aufführen.

Sportlich aktiver Winterurlaub in Island


Wo sich, wie in Island, salzige See- und würzige Bergluft vereinigen, dürfen Reisende so richtig tief durchatmen. Egal, ob bei romantisch-gemütlichen Spaziergängen, schweißtreibenden Schneeschuhwanderungen oder auf einer Skitour durch die faszinierende Bergwelt des Landes. Island-Winterurlaub offeriert eine Fülle an sportlichen Outdoor-Aktivitäten, die gleichzeitig der Seele schmeicheln und das Auge verwöhnen. Naturgenuss und Aktivität vereinen sich auf einer Winterreise nach Island und sorgen für Entschleunigung. Unter dem stahlblauen, winterlichen Himmel die Gischt des Atlantiks bersten zu sehen oder auf einer tiefverschneiten Bergkuppe zu stehen, lässt sämtliche, alltägliche Gedanken in weite Ferne rücken.

Im Winter sind Islands Naturschätze umso schöner. Die steile Schlucht am Gullfoss, jenem Highlight des "Goldenen Rings", vereist zwischen Oktober und Mai. Dicke Eiszapfen und funkelnde, vielfarbige Schneekristalle gibt es dann zu bestaunen und weil im Winter nur wenige Touristen nach Island kommen, gehört Ihnen diese Sehenswürdigkeit mit etwas Glück ganz allein. Ähnlich sieht es auch an den zahllosen Vulkankegeln und Thermalfeldern aus. Keine Besucher weit und breit - nur atemberaubend schöne Natur! Reisende sollten es außerdem keinesfalls versäumen, Islands Geysiren ihre Aufwartung zu machen. Der "Große Geysir" spukt in regelmäßigen Abständen eine gigantische Fontäne. Weil sein Wasser warm und der durch die Eruption verursachte Sprühregen großflächig ist, bleibt das Areal um sein Becken ganzjährig eisfrei. Er und seine ebenfalls speienden Kollegen oder ein Bad in der Blauen Lagune bei Eis und Schnee sind nur einige Gründe, auf Island einen Winterurlaub zu verbringen. Denn: die gewichtigste Konstante dieses beeindruckend schönen Landes bleibt die Vielfalt! Bei uns finden Sie für jeden Geschmack den passenden Winterurlaub in Island!