Die 8-tägige Gruppenreise zeigt Ihnen Island im Winterkleid: Erleben Sie heiße Quellen und Nordlichter
  
Die 8-tägige Gruppenreise zeigt Ihnen Island im Winterkleid: Erleben Sie heiße Quellen und Nordlichter
  
Die 8-tägige Gruppenreise zeigt Ihnen Island im Winterkleid: Erleben Sie heiße Quellen und Nordlichter
  
Die 8-tägige Gruppenreise zeigt Ihnen Island im Winterkleid: Erleben Sie heiße Quellen und Nordlichter
  
Die 8-tägige Gruppenreise zeigt Ihnen Island im Winterkleid: Erleben Sie heiße Quellen und Nordlichter
  

Island im Winter - Heiße Quellen und Nordlicht

Island Winterreise heiß und kalt: Natur-Bäder in winterlicher Umgebung

Bei einer Island-Reise im Winter zeigt sich das Land von einer besonderen Seite. Auf dieser geführten Island-Winterreise können Sie die schneebedeckten Landschaften, dampfende heiße Quellen und vielleicht sogar Nordlichter am Nachthimmel genießen. Auf dieser 8-tägigen Busrundreise erleben Sie am Tage die schönsten Orte und Sehenswürdigkeiten Südwest- und Nord-Islands und wenden am Abend den Blick gen Himmel auf der Suche nach Polarlichtern. Neben Aktivitäten und Besichtigungen mit der Gruppe, entspannen Sie beim Bad in Geothermalbädern und erleben das winterliche Island.



Reisebeschreibung

Island im Winter - Reiseverlauf der Winterreise durch Island *

Tag 1: Anreise nach Island
Individuelle Anreise zum gebuchten Flughafen. Direktflug nach Keflavik auf Island. Transfer nach Reykjavik und, je nach Ankunftszeit, Zeit für eigene Erkundungen in der Hauptstadt Islands. Übernachtung in Reykjavik.
Tag 2: Reykjavik - Hvammstangi
Am Morgen treffen Sie die Reiseleitung und beginnen die Island-Winterreise mit der Fahrt nach Westisland. Zunächst geht es mit dem Reisebus zum Borgarfjord, um den sich zahlreiche Sagen ranken. Anschließend besichtigen Sie die Quelle Deildartunguhver, eine der wasserreichsten heißen Quellen des Landes. Auch die Lavawasserfälle Hraunfossar sowie der Wasserfall Barnafoss, zu deutsch "Kinderwasserfall", liegen auf der Route dieser Island-Rundreise im Winter. Ihr Tagesziel ist Hvammstangi. Unternehmen Sie noch einen abendlichen Spaziergang und lassen den Blick gen Himmel schweifen lassen, um Nordlichter zu sehen.
Tag 3: Hvammstangi - Myvatn
Sie setzen Sie Winter-Rundreise nach Nord-Island fort. Auf der Fahrt in die Region Myvatn besuchen Sie bei Dalvik die einzige Mikrobrauerei Islands. Die Hauptstadt des Nordens, Akureyri, erleben Sie bei einer Stadtrundfahrt. Einer der bekanntesten Wasserfälle Islands wird sich Ihnen im winterlichen Kleid präsentieren. Nach dem Besuch des Godafoss ("Götterwasserfall") fahren Sie zur Unterkunft in der Region Myvatn. Hier werden Sie zwei Übernachtungen verbringen. Am Abend stimmen Sie sich bei einem Kurzvortrag über Nordlichter auf das Himmelsphänomen ein und erleben es beim anschließenden Spaziergang vielleicht mit eigenen Augen.
Tag 4: Myvatn
Den Tag verbringen Sie im Myvatn-Gebiet. Hier finden sich zahlreiche Naturwunder vulkanischen Ursprungs. Sie sehen Pseudokrater und das Geothermalgebiet Namaskard. Bei guten Wetter ist auch ein Spaziergang durch das Lavafeld Dimmuborgir möglich. Vor Ort können weitere fakultative Ausflüge gebucht werden. Am Abend entspannen Sie im Myvatn Naturbad (Eintritt inklusive). Im milchig-blauen Wasser der Lagune genießen Sie die wohlige Wärme mit Blick auf eisige Winterlandschaften ringsum. Übernachtung in der Region Myvatn, die mit ihrer nördlichen Lage gute Chancen für die Nordlicht-Beobachtung bietet.
Tag 5: Myvatn - Hvalfjördur
Von Myvatn aus reisen Sie zurück in den Westen Islands. In Glaumbaer besuchen Sie das Torfhof-Museum Glaumbaer. Die eigenwillige Bauweise der Häuser, die Anfang des 19. Jahrhunderts entstanden, schützt vor Wind und Regen gleichermaßen. Die Fahrt führt nun über die Hochebene Holtavörduheidi. In der komfortablen Unterkunft am Hvalfjördur lassen Sie den Abend ausklingen.
Tag 6: Hvalfjördur - Südisland
Heute stehen einige der beliebtesten Sehenswürdigkeiten Islands auf dem Programm: Entlang des "Golden Circle" besuchen Sie den Wasserfall Gullfoss, den Nationalpark Thingvellir sowie das angrenzende Geothermalgebiet mit den Geysiren. Bei einer Führung durch geothermisch beheizte Gewächshäuser erfahren Sie Interessantes über die Nutzung des heißen Grundwassers. Denn auch im Winter gibt es in Island frisches Gemüse. Die Nacht verbringen Sie in Südisland und können den Abend im geothermisch geheizten Außenbad unter freien Himmel verbringen.
Tag 7: Südisland - Reykjavik
Entlang der Südküste führt die Island-Winterreise weiter in Richtung Reykjavik. Unterwegs legen Sie Stopps an den Wasserfällen Skogafoss und Seljalandsfoss ein. Nahe des Kap Dyrholaey finden Sie schwarzen Lavastrand und eine beeindruckend starke Brandung vor. In Reykjavik angekommen, gehen Sie auf eine kurze Stadtrundfahrt zur Orientierung. Übernachtung in Reykjavik. Optional kann am Abend an einer Nordlicht-Bootsfahrt teilgenommen werden.
Tag 8: Rückreise
Ihre Winterreise durch Island neigt sich den Ende entgegen. Sie werden zum Flughafen gebracht und fliegen zurück nach Deutschland. Individuelle Reise.
* Aufgrund des wechselhaften Winterwetters und der Straßenbedingungen können sich der Reiseverlauf und das Programm kurzfristig ändern.


Unterkunft und Verpflegung während der Island-Reise im Winter

Während der Island-Winterreise übernachten Sie in landestypischen Mittelklassehotels, Gästehäusern oder Landhotels. Die Zimmer verfügen über eine eigene Dusche/WC und sind in der Regel einfach ausgestattet. Das Frühstück ist inbegriffen. Bei Übernachtung von 3 Personen (Kind/Erw.) in einem Zimmer kann es in manchen Unterkünften sehr eng werden, da es sich meist um ein Doppelzimmer mit Zustellbett handelt. Einzelreisende sind ebenfalls willkommen. Sie können im Einzelzimmer wohnen, auf Anfrage sind auch halbe Doppelzimmer buchbar.


Zubuchbare Leistungen

(Preise pro Person)
  • Einzelzimmer: +350 EUR
  • Minderpreis Dreibettzimmer: -130 EUR
  • Kinderfestpreis (bis einschließlich 11 Jahre im Doppelzimmer der Eltern): -870 EUR
  • Flug ab anderem Flughafen: auf Anfrage
  • Reiseversicherung

Nicht inkl. fakultative Ausflüge, Reiseversicherung, Entgelder für Nutzung öffentlicher sanitärer Anlangen, persönliche Ausgaben, ggf. Flugzuschlag, ggf. Trinkgelder


Eignung für mobilitätseingeschränkte Personen:

Grundsätzlich ist diese Reise nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet. Gern prüfen wir, ob Ihre Teilnahme möglich ist. Sprechen Sie uns gern an.

Reiseleistungen

An-/Abreise: Flug ab/bis Deutschland
  • Nonstop-Flug ab/bis Berlin/Frankfurt/Hamburg/München nach Keflavik und zurück in Economy-Klasse (mit Icelandair in Buchungsklasse H inkl. Steuern und Gebühren)
  • 1 Handgepäck und 1 Freigepäck pro Person
  • Flughafentransfers in Island
  • Busrundreise laut Programm mit deutschsprachiger Reiseleitung (2.-7. Tag, bis 16 Personen mit deutschsprachigem Driverguide)
  • 7 Übernachtungen in landestypischen Mittelklassehotels oder Gästehäusern im Zimmer mit Du/WC
  • 7x Frühstück, 5x Abendessen (2.–6. Tag)
  • Vortrag zum Thema Nordlichter und geführter Abendspaziergang (wetterabhängig)
  • 1x Eintritt Naturbad Myvatn inkl. Leihhandtuch
  • 1x Museumseintritt
  • Brauereiführung mit Bierprobe
  • Besichtigung Geothermal-Gewächshausanlage
  • 1 Reiseführer pro Zimmer

(Preis pro Person bei Unterbringung im Doppelzimmer, Belegung mit zwei Erwachsenen)

Reisezeit und Preise

TerminePreis p.P. 
27.09.2020 - 04.10.20201.925,00 EURJetzt buchen
25.10.2020 - 01.11.20201.925,00 EURJetzt buchen
22.11.2020 - 29.11.20201.925,00 EURJetzt buchen
31.01.2021 - 07.02.20211.925,00 EURJetzt buchen
07.02.2021 - 14.02.20211.925,00 EURJetzt buchen
14.02.2021 - 21.02.20211.925,00 EURJetzt buchen
21.02.2021 - 28.02.20211.925,00 EURJetzt buchen
28.02.2021 - 07.03.20211.925,00 EURJetzt buchen
07.03.2021 - 14.03.20211.925,00 EURJetzt buchen
14.03.2021 - 21.03.20211.925,00 EURJetzt buchen
26.09.2021 - 03.10.20211.925,00 EURJetzt buchen
24.10.2021 - 31.10.20211.925,00 EURJetzt buchen
21.11.2021 - 28.11.20211.925,00 EURJetzt buchen

Teilnehmer: min. 2 max. 28 Personen

Veranstalter: IPT Island ProTravel

Wir brauchen Ihre Zustimmung! Diese Webseite verwendet Google Maps um Kartenmaterial einzubinden. Bitte beachten Sie dass hierbei Ihre persönlichen Daten erfasst und gesammelt werden können. Um die Google Maps Karte zu sehen, stimmen Sie bitte zu, dass diese vom Google-Server geladen wird. Weitere Informationen finden sie HIER

Reise Informationen

Mit welcher Tageshelligkeit können Sie rechnen?

Die Tage im September und März sind noch, bzw. schon wieder, relativ lang. Die dunkelste Zeit, und damit vielleicht am besten für die Nordlicht-Beobachtung geeignet, ist im Dezember. In dieser Zeit beträgt die durchschnittliche Tageshelligkeit vier bis fünf Stunden. Wenn bereits Schnee liegt, reflektiert dieser und sorgt für zusätzliche Helligkeit, sodass es nie ganz dunkel ist.  

Wie kalt ist es im Winter in Island?

Da Island unter den Einfluss des Golfstroms steht, liegen die durchschnittlichen Temperaturen zwischen -5 und +5 Grad. Grundsätzlich ist das Wetter recht wechselhaft und im Winter eher stürmisch. Wer richtiges Winterwetter erleben möchte, sollte sich für eine Reise im Januar bis März entscheiden.
Aufgrund des wechselhaften Wetters gehören wind- und regenfeste Kleidung ins Reisegepäck. Dennoch benötigen Sie auch Badebekleidung um ein Bad in den heißen Quellen, vielleicht unter dem Nordlicht am Sternenhimmel, genießen zu können.

Weitere Informationen

Wikipedia „Island“

Fakten Island

Fläche: Finnland hat eine Fläche von 103.125 km². Nach dem Vereinigten Königreich ist Island damit der zweitgrößte Inselstaat Europas. Die Entfernung Islands zum Festland beträgt etwa 1.300 km.
Einwohner: ca. 319.500
Hauptstadt: Reykjavík, ca. 119.500 Einwohner
Staatsform: Island ist eine parlamentarisch-demokratische Republik. Das Staatsoberhaupt, jeweils für vier Jahre gewählt, ist zur Zeit Präsident Ólafur Ragnar Grímsson. Die Regierungsgeschäfte werden durch den Premierminister geregelt.

Einreisebestimmungen
Für Staatsangehörige aus Deutschland genügt zur Einreise nach Island ein mindestens drei Monate über die Reisedauer hinaus gültiger Personalausweis oder Reisepass.

Geld und Geldwechsel
Landeswährung ist die Isländische Krone (ISK). Das Bezahlen mit Kreditkarte ist in Island viel verbreiteter als in Deutschland, auch kleine Beträge können bargeldlos beglichen werden. Insbesondere beim Tanken ist zu beachten, dass für die Zahlung die PIN der Kreditkarte benötigt wird.
Mit Ihrer EC-Karte können Sie am Bankautomaten (Hradbanki) Geld abheben. Die erste Möglichkeit ist oft der Flughafen Keflavik. Hier finden Sie einen Bankschalter, der auch nachts besetzt ist, sowie einen Geldautomaten.
Zur Zeit gilt folgender Umtauschkurs (Stand März 2014):
1 EUR = 155 ISK
100 ISK = 0,65 EUR  

Kleidung
Das Wetter kann sehr abwechslungsreich sein. Im Sommer ist zwischen 10 und 30 Grad ist alles möglich. Bei der Bekleidung hat sich das Zwiebelschalensystem bewährt. Regenzeug darf im Gepäck nicht fehlen, auch ein warmer Fleece-Pullover ist anzuraten. Ebenso gehören Wanderschuhe und Badesachen ins Gepäck.

Klima
Das subarktische Klima ist kühl, aufgrund des warmen Golfstroms aber milder als in anderen Regionen dieser Breitengrade.
Die Winter sind vergleichsweise mild und die Sommer eher kühl. Die wärmste Zeit, mit  Tagestemperaturen zwischen 12 und 15°C, liegt zwischen Mitte Juni und Ende August. In dieser Zeit gibt es durchschnittlich 5 Sonnenstunden pro Tag.
Die mittlere Jahrestemperatur in Reykjavik beträgt 5,4°C. In Berlin sind es beispielsweise 9,5°C.
Im Winter liegen die Temperaturen zwischen 0 und -3°C. Durchschnittlich gibt es 10 bis 13 Regentage pro Monat.
Zuverlässige Wettervorhersagen finden Sie unter: www.en.vedur.is

Reiseliteratur
Island Auto Atlas mit Kartenanhang
Dumont Reise-Taschenbuch Island
Island: Bildband von Max Galli

Sprache/Verständigung
Die offizielle Landessprache ist Isländisch. Die Wurzeln des Isländischen liegen im Altnordischen. Neben Isländisch sind Englisch und die skandinavischen Sprachen weit verbreitet, Deutsch eher weniger. Aufgrund der isolierten Lage von Island hat sich die Sprache seit hunderten von Jahren kaum verändert. Im Isländischen gibt es zwei zusätzliche Buchstaben: þ/Þ wird wie th im Englischen „thing“ ausgesprochen, ð/Ð wie stimmhaftes th im Englischen „them“.

Zeit
In Island gilt die mittlere Greenwich Zeit (GMT), das entspricht einer Zeitverschiebung um  eine (im Winter) bzw. zwei Stunden (im Sommer) zurück. In Island gibt es keine Sommerzeit.

Zollbestimmungen
Zollfrei eingeführt werden dürfen:
1 l Spirituosen (ab 21% Alkoholgehalt oder mehr) und 1 l Wein oder 1 l Spirituosen und 6 l Bier oder 1,5 l Wein und 6 l Bier oder 3 l Wein.
200 Zigaretten oder 250 g Tabakprodukte.
Mindestalter für die Einfuhr von Alkohl: 20 Jahre.
Mindestalter für die Einfuhr von Tabak: 18 Jahre.
Weitere Informationen unter www.tollur.is





Wir nutzen Cookies, um das Erlebnis auf dieser Webseite zu verbessern. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr über die Nutzung von Cookies erfahren.