Reise zum Finale des Biathlon Weltcup in Oslo inkl. Eintrittskarten und Tribünenplätze
  
Reise zum Finale des Biathlon Weltcup in Oslo inkl. Eintrittskarten und Tribünenplätze
  
Reise zum Finale des Biathlon Weltcup in Oslo inkl. Eintrittskarten und Tribünenplätze
  
Reise zum Finale des Biathlon Weltcup in Oslo inkl. Eintrittskarten und Tribünenplätze
  
Reise zum Finale des Biathlon Weltcup in Oslo inkl. Eintrittskarten und Tribünenplätze
  

Start  >Biathlon-oslo

Städtereise nach Oslo zum Biathlon-Weltcup

7-tägige Reise zum Biathlon-Weltcup in Oslo 2017

Im kommenden Winter findet erneut der Biathlon-Weltcup am Holmenkollen in Oslo statt. Der Holmenkollen ist die traditionelle Skisprunganlage, welche majestätisch über den Dächern der norwegischen Hauptstadt thront. Direkt daneben befinden sich die moderne Biathlonarena und kilometerlange Loipennetze. An diesem Ort finden bereits seit Jahrzehnten internationale Wintersport-Wettkämpfe statt, die ihresgleichen suchen. Wenn auch Sie das Finale des Biathlon-Weltcup in Oslo nicht nur im heimischen Wohnzimmer vor dem Fernsehgerät verfolgen, sondern live vor Ort am Holmenkollen in Norwegen mit den Biathleten mitfiebern und die Daumen drücken möchten, können Sie mit uns zum Biathlon-Weltcup in Oslo reisen. Nutzen Sie die Gelegenheit, eine Städtereise nach Oslo mit einem Besuch der spannenden Biathlon-Wettkämpfe in Norwegen zu kombinieren. Nach einer entspannten Anreise mit der Color-Line-Fähre nach Norwegen stehen Ihnen vier Tage in der norwegischen Hauptstadt zur Verfügung. Neben dem Wintersport-Event erwartet Oslo seine Besucher mit herausragender Architektur, vorzüglichen Einkaufsmöglichkeiten, jeder Menge Kultur und vorzüglichen Restaurants und Hotels.




Reisebeschreibung

Reiseverlauf

Mittwoch, 15.03.2017: Anreise nach Norwegen
Individuelle Anreise nach Kiel. 14:00 Uhr legt die Fähre von Color Line in Kiel ab und bringt Sie über Nacht nach Oslo. Während dieser Mini-Kreuzfahrt übernachten Sie in 2-Bett-Innenkabinen. Viele Restaurants, Shops und das abendliche Show-Programm lassen die Überfahrt nach Norwegen schnell vergehen.
Donnerstag, 16.03.17: Oslo
Nach dem reichhaltigen Frühstücksbuffet an Bord der Fähre kommen Sie um 10 Uhr in Oslo an. Der Bus bringt Sie zu Ihrer Unterkunft der nächsten Tage, dem Radisson Blu Hotel Scandinavia. Nehmen Sie sich nun etwas Zeit die norwegische Hauptstadt zu erkunden oder fahren schon zum Holmenkollen, wo Sie bereits erste Biathlon-Wettkämpfe verfolgen können (Karten gibt es vor Ort).
Freitag, 17.03.17: Oslo
Sie frühstücken im Hotel und haben anschließend den Tag zur freien Verfügung. Besuchen Sie eins der zahlreichen Museen, gehen im Vigeland-Park spazieren oder lassen sich zwischen den Geschäften der Karl-Johans-Gata treiben. Am Holmenkollen findet in der Arena der Biathlon-Sprint der Damen nd Herren statt, Tribünenplätze sind für Sie reserviert.
Samstag und Sonntag, 18.03. und 19.03.17: Biathlon Weltcup
Nach dem Frühstück im Hotel erwarten Sie spannende Biathlon-Wettkämpfe in Oslo. Am Samstag steht die Verfolgung der Damen und später der Herren an, am Sonntag der Massenstart für Damen und Herren. Für beide Tage sind Eintrittskarten sowie Tribünenplätze mit guter Sicht für den Biathlon-Wettkampf in Oslo enthalten.
Montag, 20.03.17: Rückreise
Noch einmal genießen Sie das Frühstück im Hotel. Der Bus bringt Sie wieder zum Fähranleger. Um 14 Uhr legt die Fähre mit Kurs auf Deutschland ab. Übernachtung an Bord.
Dienstag, 21.03.17: Ankunft in Kiel
Nach einer entspannenden Überfahrt kommen Sie um 10 Uhr in Kiel an. Von hier aus treten Sie die individuelle Heimreise an.

Unterkunft und Verpflegung

Auf der Fähre nach Norwegen übernachten Sie in 2-Bett-Innenkabinen mit Du/WC. Das Frühstücksbuffet auf der Fähre ist im Reisepreis enthalten. Während des Biathlon Weltcups übernachten Sie im Radisson Blu Hotel Scandinavia. Auch im Hotel ist das Frühstücksbuffet inklusive. Das Hotel liegt zentral in Oslo, viele Sehenswürdigkeiten sind bequem zu Fuß erreichbar. Auch die T-Bahn, die Sie zum Holmenkollen bringt, ist gut zu erreichen.

Zubuchbare Leistungen

(Preise pro Person)
  • Einzelzimmerzuschlag: ab +320 EUR
  • Aufpreis 2-Bett-Außenkabine an Bord der Fähre: +60 EUR
  • Aufpreis 1-Bett-Außenkabine an Bord der Fähre: +120 EUR
  • Bahnanreise mit RIT innerhalb Deutschland
  • Reiseversicherung

Reiseleistungen

Eigenanreise: bis/ab Kiel
  • Fährüberfahrt nach Norwegen und zurück mit Color Line, 2-Bett-Innenkabine mit Du/WC
  • 2x Frühstücksbuffet an Bord
  • Bustransfers in Oslo: Hafen-Hotel-Hafen
  • 4 Hotelübernachtungen im Radisson Blu Hotel im Doppelzimmer mit Du/WC
  • 4x Frühstücksbuffet im Hotel
  • 3 Tagestickets für den Biathlon-Weltcup in Oslo (Freitag, Samstag und Sonntag, inkl. Sitzplätze auf der Haupttribüne Nord)

Reisezeit und Preise

Veranstalter: FJORDTRA Reisebüro GmbH

Reise Informationen

voraussichtliches Programm des Biathlon Weltcups in Oslo (Änderungen vorbehalten)
Tag Uhrzeit   Disziplin
Fr, 17.03.17 14:00 Sprint Damen*
  16:30 Sprint Herren*
Sa, 18.03.17 12:45 Verfolgung Damen*
  15:00 Verfolgung Herren*
So, 19.03.17 13:00 Massenstart Damen*
  16:30 Massenstart Herren*
* Für diese Disziplinen sind Tribünenplätze mit guter Sicht (Haupttribüne Nord) reserviert.

Biathlon Arena   Abweichend zu den regulären AGBs gelten für diese Reise: Anzahlung 30%, Restzahlung fällig am 15.01.2017. Im Falle einer Stornierung gelten die folgenden Entschädigungssätze:
bei Stornierung bis zum 30.11.2016: 10%, bis zum 15.01.2017: 30%, bis zum 15.02.2017: 60%, bei späterer Stornierung: 90%.

Weitere Informationen

Fakten Norwegen

Fläche: 385.199 km², wovon ca. 61.000 km² auf Spitzbergen entfallen
Die Entfernung Luftlinie vom Nordkap nach Lindesnes beträgt 1.752 km. Die Küstenlinie des Festlands ist ca. 21.437 km lang. An der breitesten Stelle ist das Land 430 km breit, an der schmalsten 6,3 km.
Einwohner: 5,06 Mio.
Hauptstadt: Oslo, 623.000 Einwohner
Staatsform: Norwegen ist eine konstitutionelle Monarchie. König Harald V. bestieg den Thron am 21.2.1991 als Nachfolger seines Vaters Olav V. Das Parlament (storting) besteht aus einer Kammer mit 165 Abgeordneten, wobei die dünn besiedelten nördlichen Bezirke im Verhältnis zu ihrer Stimmenzahl stärker repräsentiert sind als der dichter besiedelte Süden.

Einreisebestimmungen
Für Staatsangehörige aus Deutschland und Österreich genügt zur Einreise nach Norwegen ein gültiger Personalausweis. Wenn Sie eine andere Staatsangehörigkeit haben, erkundigen Sie sich bitte bei der norwegischen Botschaft.

Geldtausch
Die norwegische Währung sind norwegische Kronen (NOK). 1 Krone=100 Öre. Beim Einkaufen wird der Betrag meist zu einem glatten Betrag auf- oder abgerundet.  
Zur Zeit gilt folgender Umtauschkurs (Stand März 2014):
1 Euro = 8,3 NOK  
100 NOK = 12,05 Euro
Meist ist es günstiger, im Reiseland Devisen zu tauschen. Die erste Gelegenheit, Bargeld oder mit EC-Karte, besteht an Bord der Fähre. Der Kurs ist akzeptabel, es entfällt die übliche Wechselgebühr.
Am Bankautomat können Sie Geld abheben. Euroschecks werden in Norwegen  nicht akzeptiert, Kreditkarten (VISA, Eurocard) sind weit verbreitet.

Klima
Angesichts der großen Entfernungen (von Oslo bis zum Nordkap sind es knapp 1500 km Luftlinie) sind allgemeingültige Aussagen zum Wetter schwierig. Im Mai treiben oft noch Eisschollen auf den nördlichen Flüssen, neben der Nordkapstraße kann noch Schnee liegen. Der Herbst beginnt in Lappland Ende August, die Touren sind bis Mitte September sicher fahrbar. Erfahrungswerte zeigen, dass Ende Juli/Anfang August oft recht stabile, schöne Wetterverhältnisse herrschen. Das Klima Norwegens ist wärmer als gemeinhin angenommen. Durch den Einfluss des Golfstroms sind auch die Küsten im Winter eisfrei.
Zuverlässige Wettervorhersagen finden Sie unter www.yr.no

Reiseliteratur
„Reiseführer Norwegen“, Baedeker
Ebba D. Drolshagen, „Gebrauchsanweisung für Norwegen“
Anne Holt „Der norwegische Gast“

Sprache/Verständigung
In Norwegen gibt es drei offizielle Sprachen: Das bokmål leitet sich mehr aus dem Dänischen ab und wird vornehmlich in den Städten gesprochen. Auf dem Land hören Sie oft nynorsk, das sich an das Altnorwegisch anlehnt und als Gegensprache zum bokmål im vorletzten Jahrhundert entstand. Samii ist die offiziell anerkannte Sprache der Samen (“Lappen”) in Lappland. Daneben gibt es noch unzählige Dialekte, die es dem ungeübten Ohr manchmal schwer machen, Norwegisch zu verstehen. Dann hilft oft Englisch weiter, das die meisten Norweger verstehen (auch, weil englischsprachige Filme nicht synchronisiert werden). Und wenn Norweger Deutsch sprechen, werden sie darauf drängen, sich mit Ihnen auf Deutsch zu unterhalten.

Zeit
Eine Zeitverschiebung zwischen Deutschland und Norwegen gibt es nicht, es gilt die MEZ bzw. MESZ.

Zollbestimmungen
Für Skandinavien benötigen Sie einen gültigen Personalausweis oder Pass. Zollfrei mitnehmen können Sie (pro Erwachsenem):
a) 1l hochprozentigen Alkohol (bis 60%) und 1,5 l Wein (bis 22%) und 2l Bier
b) 3l Wein und 2l Bier
c) 5l Bier dazu jeweils 1 Stange Zigaretten.
Informationen im Internet: www.norwegen.no/travel/zoll/

Wikipedia „Oslo“

Oslo und Ostnorwegen

Zu Ostnorwegen gehören die Bezirke Oslo, Akershus, Østfold, Vestfold, Buskerud, Telemark, Hedmark und Oppland. Dies ist das bevölkerungsreichste Gebiet Norwegens, und es bietet eine Vielzahl an Kultur- und Naturaktivitäten. Das Herz Ostnorwegens ist die Hauptstadt Oslo.

Die Hauptstadt Oslo

Oslo - das ist die Stadt zwischen den Bergen. Sie liegt am inneren Ende des Oslofjords, umgeben von grünen Bergrücken und dem Freizeitgebiet Oslomarka. Sowohl die Oslomarka als auch der Fjord mit seinen kleinen idyllischen Inseln werden von naturliebenden Einwohnern das ganze Jahr über eifrig genutzt. Der Name Oslo bedeutete früher möglicherweise "Weide der Götter". Neben ihrer Funktion als Hauptstadt ist Oslo das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum Norwegens, und es wird zu den wichtigsten Schifffahrtsstädten der Welt gezählt. Viele große und bedeutende Kulturinstitutionen haben ihren Sitz in Oslo und verhelfen Einwohnern und Gästen so zu einem breiten, abwechslungsreichen Angebot an Konzerten, Theater- und Opernvorstellungen, Museen und Galerien. Das Nachtleben mit all seinen Straßencafés und Restaurants steht dem anderer europäischer Städte in nichts nach, dazu kommen Geschäfte mit guter Auswahl.

Rund um Oslo
Am Oslofjord und an der Küste Richtung Süden finden sich zwischen den Städten und Ortschaften viele idyllische Plätze und beliebte Hüttengebiete. Hier liegt auch Tønsberg, die älteste Stadt Norwegens, 871 gegründet und heute eine rege Verwaltungs-, Handels- und Schifffahrtsstadt. Im Mittelalter gab es in der Vestfold-Stadt die größte Burganlage Norwegens, einen Königssitz und ein Franziskanerkloster. Im Spätmittelalter war Tønsberg eine der drei norwegischen Hansestädte.
Die Bezirke rings um den Oslofjord - Akershus, Østfold und Vestfold - erstrecken sich alle nur über ein kleines Gebiet, aber dennoch lebt hier beinahe ein Fünftel der norwegischen Bevölkerung, und es gibt große Landwirtschaftsflächen. Akershus ist geprägt durch die Nähe zur Hauptstadt und hat viele Gemeinden mit Vorortcharakter.
Neben Land- und Forstwirtschaft prägen Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe die Bezirke. Norwegens neuer Hauptflughafen liegt in Akershus. Schon seit der Zeit der Sagas ist Vestfold bekannt für die Schifffahrt; hier hat man auch die Wikingerschiffe Osebergskipet und Gokstadskipet ausgegraben. Über die höchste Konzentration an historischen Denkmälern verfügt wohl jedoch Østfold.

Die Telemark – Tradition und Volkskunst
Telemark ist eine an Traditionen und Volkskunst reiche Region und eines der ältesten Urlaubsgebiete Norwegens. Hier gibt es große Wald- und Gebirgsgegenden sowie kleine Landwirtschaftsbetriebe. Reichlich Wasserkraft bildete die Grundlage für verschiedene Industriezweige.
Im Gebirgsort Morgedal, wo die Wiege des Skisports stand, liegt das Erlebniszentrum "Norsk Skieventyr" (Das Norwegisches Skierlebnismuseum). Der Telemarkkanal, der von der Küste weit ins Landesinnere führt, ist der einzige Wasserlauf Europas, der den höchsten Preis für Restaurierung und Bewahrung, den Europa Nostra-Preis erhalten hat. Eine Fahrt auf dem Kanal, mit dem eigenen Boot oder mit dem alten Schiff "Victoria", ist ein Erlebnis.

Olympia 1994 in Lillehammer
Die Olympiastadt Lillehammer liegt im Gudbrandsdal, in der Wintersportregion Oppland. Hier war auch das Zuhause einer der großen Autorinnen Norwegens, der Nobelpreis-Trägerin Sigrid Undset. Jedes Jahr kann man hier am Norwegischen Literaturfestival, den Sigrid Undset-Tagen, teilnehmen, die sich auch mit norwegischer Literatur im Allgemeinen befassen.
In Hamar am Mjøsa-See gibt es die Domkirchenruine und ein Wikingerschiff zu sehen. Die Ruine einer der schönsten Kirchen Norwegens ist ein Symbol für die Christianisierung Norwegens vor bald 1.000 Jahren. Die außergewöhnlichste Sporthalle Norwegens, die für die Winterolympiade 1994 gebaute Olympiahalle, ist dagegen ein Symbol für Architektur und Ideale unserer Zeit.

Die anderen Täler Ostnorwegens
Valdres ist das zweite große Urlaubstal in Oppland, ebenfalls reich an alter Baukultur und Volkskunst. Hier werden noch immer Almen bewirtschaftet, u.a. ganz im Norden der Region, im Gebiet, das zum großartigen Jotunheimen-Gebirge ansteigt. Für Freizeitsportler ist das Jotunheimen-Gebirge das ganze Jahr über attraktiv. Der Mjøsa, Norwegens größter See, grenzt sowohl an Oppland als auch an Hedmark. Hedmark erstreckt sich entlang der schwedischen Grenze von Mittelnorwegen Richtung Süden bis kurz hinter Kongsvinger und verfügt über größere Landwirtschaftsflächen als alle anderen Bezirke. Große Teile sind bewaldet. Wenn man auf der Straße 3 von Oslo Richtung Norden nach Trondheim durch das Østerdal oder mit der Rørosbahn fährt, wird dies besonders deutlich. Ein weiterer Ort, der diesen wichtigen Wirtschaftszweig Norwegens dokumentiert, ist das Norwegische Forstwirtschaftsmuseum in Elverum. Norwegens längster Fluss, die Glomma oder Glåma, beginnt nördlich der Grenze zu Sør-Trøndelag, fließt durch das Østerdal und mündet bei Fredrikstad in den Oslofjord.

 

Städtereisen nach Oslo buchen - Kurzurlaub in Norwegen

 

Die norwegische Hauptstadt Oslo liegt näher an Deutschland als man denkt und ist das ideale Ziel für einen Städteurlaub. Doch was macht Städtereisen nach Oslo so besonders? Der Kurzurlaub in Norwegen beginnt bereits auf der Anreise, denn Sie fahren mit der beliebten norwegischen Reederei Color Line in die skandinavische Metropole. Die beiden Schiffe Color Magic und Color Fantasy verkehren täglich auf der Route Kiel – Oslo über die Ostsee. Ihr Städtetrip nach Oslo beginnt daher mit einer richtigen Mini-Kreuzfahrt nach Norwegen.

 

Traumhafter Kurzurlaub in Norwegen: Günstigen Städteurlaub in Oslo genießen

Denn bei den Color-Line-Schiffen handelt es sich nicht um gewöhnliche Autofähren, sondern um richtige Kreuzfahrtschiffe, die zusätzlich mit einem Autodeck ausgestattet sind. Die Überfahrt über die Ostsee dauert exakt 20 Stunden und an Bord der Fähren gibt es echtes Kreuzfahrt-Flair zu genießen. So können Sie auf Ihrer Kurzreise nach Norwegen einen Städteurlaub mit einer kleinen Kreuzfahrt kombinieren. Abfahrt in Richtung Norge ist um 14 Uhr am Norwegenkai in Kiel. Von nun an können Sie an Bord in zahlreichen Restaurants internationale Spezialitäten genießen. Von der Burger-Bar bis zum 5-Sterne-Restaurant für wahre Gourmets ist hier für jeden Geschmack etwas dabei. Auch das Unterhaltungsprogramm an Bord kann sich mit richtigen Kreuzfahrtschiffen messen. So finden Sie u.a. ein Show-Theater, ein Casino, das Aqualand mit Sauna und Wasserrutschen, sowie einen Wellnessbereich mit Fitnessstudio, Massagen und Whirlpool an Bord der Schiffe. Auf Ihrem Weg in den Städteurlaub in Oslo entspannen Sie in der Sauna, lassen es sich im Panorama-Salon gut gehen und genießen am nächsten Morgen die herrliche Passage durch den wunderschönen Oslofjord. Oslo ist als kleine Metropole auch in kurzer Zeit bequem zu Fuß zu erkunden - perfekte Bedingungen für einen Norwegen-Kurzurlaub! Bei einem Spaziergang vom Color-Line-Anleger in die Innenstadt kommen Sie beispielsweise direkt am alten Werftviertel Aker Brygge vorbei - heute ein modernes Stadtviertel mit mehr als 40 Restaurants, Cafés und Bars. Weitere Sehenswürdigkeiten, die Sie bei einer Städtereise nach Oslo auf gar keinen Fall verpassen sollten, sind das königliche Schloss (Det kongelige slott), die Osloer Oper mit kostenlosem Panoramablick vom Dach des modernen Gebäudes, die Festung Akershus (Akershus festning), die Skisprungschanze am Holmenkollen oder der mittelalterliche Stadtteil Gamlebyen. Zur Übernachtung in Oslo stehen Ihnen auf Kurzreisen zahlreiche Hotels aller Kategorien zur Verfügung.

 

Norwegen-Kurzreisen: Erfahren Sie mehr über unsere Oslo-Städtereisen mit Color Line

Sie wünschen weitere Informationen über unsere Oslo-Städtereisen? Oder möchten Sie direkt einen Kurzurlaub in Norwegen buchen? Unsere freundlichen Mitarbeiterinnen kennen die norwegische Metropole aus dem Effeff und stehen Ihnen gerne per Telefon und E-Mail zur Verfügung. Oder besuchen Sie uns einfach zu einem Beratungsgespräch in unserem Reisebüro in Oldenburg. Hier erfahren Sie bei einer gemütlichen Tasse Kaffee oder Tee alles über Ihren Städteurlaub in Oslo. Ein unvergesslicher Kurzurlaub in Norwegen erwartet Sie!