Eine Zug-Reise mit der Inlandsbahn durch Schweden bietet Zeit Schweden zu erleben und für individuelle Erkundungen.
  
Eine Zug-Reise mit der Inlandsbahn durch Schweden bietet Zeit Schweden zu erleben und für individuelle Erkundungen.
  
Eine Zug-Reise mit der Inlandsbahn durch Schweden bietet Zeit Schweden zu erleben und für individuelle Erkundungen.
  
Eine Zug-Reise mit der Inlandsbahn durch Schweden bietet Zeit Schweden zu erleben und für individuelle Erkundungen.
  
Eine Zug-Reise mit der Inlandsbahn durch Schweden bietet Zeit Schweden zu erleben und für individuelle Erkundungen.
  

Start  >Inlandsbahn-schweden

Mit der Inlandsbahn durch Schweden

Eine Bahnreise von Süd-Schweden nach Lappland

Die Inlandsbahn ist die Bahnstrecke in Skandinavien schlechthin. Sie beginnt im Süden Schwedens in Kristinehamn und endet im 1300 km entfernten Gällivare mitten in Lappland. Mit dem Zug durchfahren Sie viele Regionen und Provinzen und erleben Schweden auf besondere Weise. Tagsüber ziehen kleine Städte, Wälder, Seen und Berggipfel an Ihnen vorbei, am Abend steigen Sie aus dem Zug und verbringen die Nacht im gemütlichen Hotel.




Reisebeschreibung

Reiseverlauf

Tag 1:  Anreise nach Schweden
Individuelle Anreise nach Kiel. Einschiffung auf die Fähre nach Schweden. Stena Line legt gegen 18:45 Uhr in Kiel ab und erreicht Göteborg am nächsten Morgen gegen 9:15 Uhr. Übernachtung an Bord.
Tag 2: Kristinehamn und Mora
Nach einem ausgiebigen Frühstück an Bord erreichen Sie Göteborg. Entweder machen Sie sich nun gleich auf den Weg nach Mora oder nutzen die Gelegenheit zu einem Stadtbummel durch Göteborg. Vielleicht machen Sie auch einen Stopp in Kristinehamn, wo Sie zum Beispiel die Picasso-Skulptur besichtigen können. Bevor am nächsten Tag Ihre Reise mit der Inlandsbahn beginnt, übernachten Sie in Mora, der Stadt des Wasa-Laufes.
Tag 3: Mora - Östersund
Nachdem Sie in Mora vielleicht eins der bekannten Dalapferdchen gekauft haben, bietet sich nun noch Gelegenheit das Zorn-Museum zu besuchen. Am Nachmittag steigen Sie in die Inlandsbahn und fahren nach Östersund, die Hauptstadt der Provinz Jämtland. Übernachtung in Östersund.
Tag 4: Östersund
In Östersund lohnt es sich einen weiteren Tag zu verbringen. Die kleine Stadt liegt am Ufer des Storsjön und bietet viele Möglichkeiten. Leihen Sie sich zum Beispiel ein Fahrrad aus und erkunden die Stadt auf eigene Faust. Übernachtung in Östersund.
Tag 5: Östersund - Arvidsjaur
Durch die Berglandschaft der Provinz Jämtland, die zweitgrößte Schwedens, fahren Sie mit dem Zug nach Vilhelmina. Nach einem Stopp geht es weiter in den Norden. Auf der Bahnfahrt von Vilhelmina nach Arvidsjaur besuchen Sie in Storsele das Inlandsbanan-Museum, in dem Sie sich über den Bahnbau vor über einhundert Jahren informieren können. Heute übernachten Sie in Arvidsjaur - mitten in Lappland.
Tag 6: Arvidsjaur - Gällivare
Den Vormittag verbringen Sie in Arvidsjaur. Hier lohnt sich ein Besuch von Lappstaden. Diese Siedlung aus dem 18. Jahrhundert entführt Sie in die Welt der Sami. Am Nachmittag fahren Sie weiter mit dem Zug, passieren Jokkmokk und den Polarkreis. Weiter geht es nach Gällivare, ins Welterbegebiet Laponia. Übernachtung in Gällivare.
Tag 7: Gällivare
In Gällivare verbringen Sie noch einen erlebnisreichen Aufenthalt, bevor Sie am nächsten Tag in südlicher Richtung mit der Inlandsbahn unterwegs sind. Begeben Sie sich auf die Spuren der Sami und Siedler, die in Gällivare zusammenleben, erkunden eines der Bergwerke oder sind aktiv bei einer Wanderung auf den Dundret. Übernachtung in Gällivare.
Tag 8: Gällivare - Vilhelmina
Heute heißt es zeitig aufstehen, denn die Inlandsbahn bringt Sie zurück bis nach Vilhelmina. In Vilhelmina erwarten Sie zahlreiche Natur- und Kulturerlebnisse. Besuchen Sie das Heimatmuseum oder die Kirchensiedlung. Übernachtung in Vilhelmina.
Tag 9: Vilhelmina-Östersund
Den Vormittag verbringen Sie nach in Vilhelmina, bevor Sie mit der Inlandsbahn Lappland verlassen. Die Reisen durch Strömsund und eine Landschaft geprägt von Wäldern und Seen nach Östersund. Übernachtung in Östersund.
Tag 10: Östersund - Mora
Die letzte Etappe führt Sie von Östersund bis nach Mora, wo Ihre Reise mit der Inlandsbahn endet. Sie machen sich nun auf den Weg nach Göteborg - Ihrer letzten Station. Übernachtung in Göteborg.
Tag 11: Göteborg
Sie verbringen den Tag noch in Göteborg und haben Zeit die Stadt auf eigene Faust zu erkunden. Gegen Abend Einschiffung und Abfahrt der Fähre gegen 19:15 Uhr.
Tag 12: Heimreise
Etwa 9:15 Uhr morgens erreichen Sie Kiel und treten voller Eindrücke und Reise-Erlebnisse die individuelle Heimreise an.


Über die Inlandsbahn (schwedisch: Inlandsbanan)

1907 begann man in Östersund mit dem Bahnbau Richtung Norden. Bereits fünf Jahre später konnte der Betrieb auf der Strecke Östersund-Ulriksfors aufgenommen werden. Die komplette Strecke wurde 1922 fertiggestellt. Nachdem die Bahnverbindung zu Beginn der 90er Jahre eingestellt werden sollte, gilt sie heute als die Bahnstrecke in Skandinavien.
Auf der gesamten Strecke von über 1300 km gibt es nur einen Tunnel – dieser befindet sich bei Jokkmokk und ist gerade einmal 50m lang.


Unterkunft und Verpflegung

Sie übernachten entlang der Bahnstrecke in Mittelklassehotels im DZ mit Dusche/WC. Das Frühstück im Hotel ist im Reisepreis inbegriffen.
Da es an Bord des Zuges keinen Speisewagen gibt, wird zum Essen oder Kaffee trinken unterwegs angehalten. Die Zugbegleiter nehmen bereits während der Fahrt Essens- und Imbisswünsche auf. Gegessen wird dann im Restaurant oder an Bord.
Auf der An- und Abreise mit Stena Line übernachten Sie in 2-Bett-Innenkabinen (Betten übereinander). Das Frühstück an Bord ist im Preis inbegriffen.


Zubuchbare Leistungen

(Preise pro Person)
  • Außenkabine auf der Fähre nach Schweden: +70 EUR
  • Einzelzimmer: +730 EUR
  • Reiseversicherung

Reiseleistungen

An- /Abreise: Eigenanreise bis/ab Kiel
  • Fährüberfahrt mit Stena Line von Kiel nach Göteborg und zurück, inkl. Pkw-Mitnahme (bis zu 6m Länge)
  • 2 Übernachtungen an Bord in 2-Bett-Innenkabine
  • 2x Frühstück an Bord der Fähre
  • Reise mit der Inlandsbahn inkl. Inlandsbahn-Karte und Platzreservierungen
  • Übernachtung lt. Reiseverlauf in Mittelklassehotels, Unterbringung im DZ mit Dusche/WC inkl. Frühstück
  • Eintritt Zorngården oder Zornmuseum in Mora
  • Eintritt Jamtli-Museum in Östersund
  • Stadtrundgang in Gällivare

Reisezeit und Preise

Veranstalter: Club Aktiv

Weitere Informationen

Fakten Schweden

Fläche: 450.000 km²
Einwohner: 9,6 Mio.
Hauptstadt: Stockholm, 868.000 Einwohner
Staatsform: Parlamentarische Monarchie. Der König (zur Zeit Carl XVI. Gustav) hat nur repräsentative und zeremonielle Aufgaben. Die politische Macht haben der Reichstag und der Staatsminister. Mit einem Sitzanteil von 40% ist der schwedische Reichstag das Parlament mit der weltweit höchsten Frauenquote.

Einreisebestimmungen
Für Staatsangehörige aus Deutschland und Österreich genügt zur Einreise nach Schweden ein gültiger Personalausweis. Wenn Sie eine andere Staatsangehörigkeit haben, erkundigen Sie sich bitte bei der schwedischen Botschaft in Berlin nach den genauen Einreisebestimmungen.

Geld & Geldwechsel
Da Schweden der Europäischen Gemeinschaft angehört, aber noch nicht den Euro akzeptiert, sollten Sie während der Anreise Geld tauschen (dies ist oft auf der Fähre möglich). Ansonsten ist es meist am günstigsten in Schweden Geld am Bankautomaten abzuheben. Die schwedische Währung ist die schwedische Krone (SEK).
1 Krone = 100 Öre.
Beim Einkaufen wird der Betrag meist zu einem glatten Betrag auf- oder abgerundet.
Zur Zeit gilt folgender Umtauschkurs (Stand März 2014):
1 Euro = ca. 8,9 SEK
100 SEK = 11,20 EUR
In Skandinavien sind Kreditkarten weit verbreitet, fast überall werden American Express, Mastercard/ Eurocard & Visa akzeptiert.

Klima
Das Klima in Schweden ist bemerkenswert angenehm, da es zum Teil sehr positiv vom Golfstrom beeinflusst wird. Sogar in Höhe des Polarkreises kann es aufgrund der langen und intensiven Sonneneinstrahlung ausgesprochen warm werden. In Höhe Luleå, am Bottnischen Meer hat sich an der Küste für Badefreunde sogar der Name "schwedische Riviera" niedergelassen. Von Ende Mai bis Mitte Juli geht die Sonne nördlich des Polarkreises nicht unter. Dies ist auch in den südlichen Teilen des Landes während der Sommermonate deutlich zu sehen.

Reiseführer & Bildbände
Baedeker: Schweden Reiseführer
Mairs Geographischer Verlag: Schweden
Michelin: Skandinavia, Schweden
Polyglott: Schweden Apa Guide

Sprache
Neben der schwedischen Landessprache ist die deutsche Sprache oftmals auch bekannt, sodass Sie sich auch in Deutsch verständigen können. Die englische Sprache wird überall verstanden.

Zeit
In Schweden gilt die Mitteleuropäische Zeit, d.h. es gibt keine Zeitverschiebung.

Zollvorschriften
Reisenden aus EU-Ländern ist die Einfuhr besteuerter Waren für den eigenen Bedarf oder zu Weitergabe als Geschenk in unbegrenzter Menge erlaubt mit Ausnahme von Alkohol- und Tabakwaren. Seit dem 01. Januar 2003 gelten neue Zollbestimmungen bei der Einreise nach Schweden: Alkohol: Von Reisenden, die das 20. Lebensjahr vollendet haben: 5 Liter Spirituosen (über 22 Vol %) und 6 Liter Starkwein (über 15 Vol %) sowie 52 Liter Wein und 64 Liter Bier (über 3,5 Vol %)Tabakwaren: Von Reisenden, die das 18. Lebensjahr vollendet haben: 400 Zigaretten oder 200 Zigarillos oder 100 Zigarren oder 550 gr. RauchtabakWeiterhin genehmigungspflichtig ist die Einfuhr von Waffen und Munition. Auch für die Einfuhr von Haustieren gelten besondere Bestimmungen.