Pkw-Rundreise - Fjordnorwegen Intensiv



24 Tage, 13 Etappen, unzählige Erlebnisse in Norwegen

Die Rundreise führt Sie zu den schönsten Orten in Fjordnorwegen. Auf insgesamt 13 Etappen lernen Sie die Westküste Norwegens intensiv kennen. Vor Ort bleibt Ihnen viel Zeit für Kultur, Land und Leute sowie die herrliche Natur.


Veranstalter: WIR.Reisen eG

Kartenansicht
von
11.06.2024
bis
31.08.2024
Preise
p.P. ab
3790 €
Das ist inklusive

An-/ Abreise: ab Kiel mittags, an Kiel vormittags
  • komfortable Fährüberfahrt mit Color Line nach Norwegen, Kiel-Oslo-Kiel
    2 Übernachtungen in 2-Bett-Innenkabine (Standard)
    2x Frühstück an Bord
  • Pkw-Mitnahme bis 2 m Höhe, bis 5 m Länge
  • 21 Übernachtungen in guten Mittelklasse-Hotels im Standard-Doppelzimmer
  • 21x Frühstücksbuffet
  • Kompensation der CO2-Emissionen der Autofahrt mit atmosfair
  • Ausführliche Routen- und Reisebeschreibung für Ihre Rundreise

(Preis pro Person bei Unterbringung im Doppelzimmer, Belegung mit zwei Erwachsenen)
 
Termine und Preise

11. Jun - 31. Aug 24
Reisedauer 24 Tage



Alle Termine anzeigen

TerminPreis p.P. 
 2024 Juni
 11.06.24 - 04.07.24 4020 €BUCHEN
 12.06.24 - 05.07.24 4020 €BUCHEN
 13.06.24 - 06.07.24 4020 €BUCHEN
 14.06.24 - 07.07.24 4130 €BUCHEN
 15.06.24 - 08.07.24 4130 €BUCHEN
 16.06.24 - 09.07.24 4130 €BUCHEN
 17.06.24 - 10.07.24 4130 €BUCHEN
 18.06.24 - 11.07.24 4130 €BUCHEN
 19.06.24 - 12.07.24 4130 €BUCHEN
 20.06.24 - 13.07.24 4130 €BUCHEN
 21.06.24 - 14.07.24 4130 €BUCHEN
 22.06.24 - 15.07.24 4130 €BUCHEN
 23.06.24 - 16.07.24 3900 €BUCHEN
 24.06.24 - 17.07.24 3900 €BUCHEN
 25.06.24 - 18.07.24 3900 €BUCHEN
 26.06.24 - 19.07.24 3900 €BUCHEN
 27.06.24 - 20.07.24 3900 €BUCHEN
 28.06.24 - 21.07.24 3900 €BUCHEN
 29.06.24 - 22.07.24 3900 €BUCHEN
 30.06.24 - 23.07.24 3900 €BUCHEN
 2024 Juli
 01.07.24 - 24.07.24 3900 €BUCHEN
 02.07.24 - 25.07.24 3900 €BUCHEN
 03.07.24 - 26.07.24 3900 €BUCHEN
 04.07.24 - 27.07.24 3900 €BUCHEN
 05.07.24 - 28.07.24 3900 €BUCHEN
 06.07.24 - 29.07.24 3900 €BUCHEN
 07.07.24 - 30.07.24 3900 €BUCHEN
 08.07.24 - 31.07.24 3900 €BUCHEN
 09.07.24 - 01.08.24 3900 €BUCHEN
 10.07.24 - 02.08.24 3900 €BUCHEN
 11.07.24 - 03.08.24 3900 €BUCHEN
 12.07.24 - 04.08.24 3900 €BUCHEN
 13.07.24 - 05.08.24 3900 €BUCHEN
 14.07.24 - 06.08.24 3900 €BUCHEN
 15.07.24 - 07.08.24 3900 €BUCHEN
 16.07.24 - 08.08.24 3900 €BUCHEN
 17.07.24 - 09.08.24 3900 €BUCHEN
 18.07.24 - 10.08.24 3900 €BUCHEN
 19.07.24 - 11.08.24 3900 €BUCHEN
 20.07.24 - 12.08.24 3900 €BUCHEN
 23.07.24 - 15.08.24 3790 €BUCHEN
 24.07.24 - 16.08.24 3790 €BUCHEN
 25.07.24 - 17.08.24 3790 €BUCHEN
 26.07.24 - 18.08.24 3790 €BUCHEN
 31.07.24 - 23.08.24 3790 €BUCHEN
 2024 August
 01.08.24 - 24.08.24 3790 €BUCHEN
 02.08.24 - 25.08.24 3790 €BUCHEN
 03.08.24 - 26.08.24 3790 €BUCHEN
 05.08.24 - 28.08.24 3790 €BUCHEN
 06.08.24 - 29.08.24 3790 €BUCHEN
 08.08.24 - 31.08.24 3790 €BUCHEN
 09.08.24 - 01.09.24 3790 €BUCHEN
 10.08.24 - 02.09.24 3790 €BUCHEN
 18.08.24 - 10.09.24 3975 €BUCHEN
 20.08.24 - 12.09.24 3975 €BUCHEN
 21.08.24 - 13.09.24 3975 €BUCHEN
 22.08.24 - 14.09.24 3975 €BUCHEN
 25.08.24 - 17.09.24 3975 €BUCHEN
 26.08.24 - 18.09.24 3975 €BUCHEN
 27.08.24 - 19.09.24 3975 €BUCHEN
 28.08.24 - 20.09.24 3975 €BUCHEN
 29.08.24 - 21.09.24 3975 €BUCHEN
 30.08.24 - 22.09.24 3975 €BUCHEN
 31.08.24 - 23.09.24 3975 €BUCHEN

Impressionen

Fähren verbinden Fjorde und Orte (Foto: Martin Müller)

Ausblick vom Loen Sky Lift - Fjordnorwegen Intensiv (Foto: Reinhard Pantke)

Stadtspaziergang durch Trondheim (Foto: CH - VisitNorway)

Veranstalter: WIR.Reisen eG

Das sagen unsere Gäste

"Man erhält sehr viele unterschiedliche Landschaftseindrücke von Norwegen. Die Reise entschleunigt einen, weil man selbstbestimmt Reisen kann. Allerdings muss man sich auf einen häufigen Hotelwechsel einstellen und deswegen würde ich diese Reise nicht für Familien mit Kindern empfehlen."


Weitere Informationen

Maut in Norwegen


In Norwegen gibt es ca. 70 mautpflichtige Straßen. Meist wird die Abgabe genutzt, um Straßenbauprojekte wie Tunnel oder Brücken zu finanzieren. Zusätzlich sind einige norwegische Städte von einem Mautring umgeben, um die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel zu fördern.
Motorräder und Mopeds sind nicht mautpflichtig und dürfen daher die AutoPASS-Fahrspuren nutzen.
Die Gebühren richten sich nach dem Gewicht sowie der Länge des Fahrzeugs.

Wie wird die Maut bezahlt?
Nahezu alle Mautstationen in Norwegen sind unbemannt und funktionieren automatisch („Automatisk bomstasjon“). Jedes Auto wird beim Passieren durch das Fotografieren des Kennzeichens erfasst. Es muss nicht angehalten werden.
Einige Zeit nach Ihrer Reise erhalten Sie eine Rechnung per Post (ohne zusätzliche Gebühren). Dies kann bis zu sechs Monate dauern. Die Mautabrechnung für ausländische Fahrzeuge erfolgt von London aus.
Unter www.autopass.no (auch in deutsch) können Sie sich für das AutoPass-System anmelden. AutoPASS ist ein elektronische Erfassungs- und Abrechnungssystem für die Maut. Registrieren Sie Ihr Pkw-Kennzeichen und Ihre Adresse online, erhalten Sie die Rechnung der Mautgebühren i.d.R. per Mail und etwas schneller. Sie können dann auch weitere Informationen zu den einzelnen Posten einsehen.
Manuelle Zahlung mit norwegischen Kronen an besetzten Schaltern ist ausgesprochen selten der Fall. 

Längere Aufenthalte in Norwegen?
Wer sich länger als drei Monate in Norwegen aufhält, benötigt einen AutoPASS-Chip. HIerbei ist eine Registration beim AutoPASS-System erforderlich. Sie schließen einen entsprechenden Vertrag mit der Mautgesellschaft ab, hinterlegen Kreditkartendaten, Kfz-Kennzeichen sowie E-Mail-Adresse. Bei Bedarf wird dann der fällige Mautbetrag vom Konto abgezogen. Zusätzlich erhalten Sie einen Chip, der im Fahrzeug angebracht werden muss (z.B. hinter dem Rückspiegel an der Windschutzscheibe). Für diesen Chip muss eine Kaution von 200 NOK hinterlegt werden.
Bei der Ausreise aus dem Land kann der Vertrag gekündigt werden. Schicken Sie den Chip anschließend an die Gesellschaft zurück, die die Kaution und den Restbetrag auf Ihr Konto gutschreibt.
Den Chip können Sie online (meist nur in norwegisch) bei den Mautgesellschaften bestellen.

A-Z PKW Rundreisen


Pkw-Rundreisen in Skandinavien
Eine beliebte Reiseart im Norden ist die Rundreise mit dem eigenen Pkw. Meist geht es mit der Fähre nach Skandinavien, wo Sie dann die eigentliche Autoreise beginnen. Die Hotels sind für Sie vorgebucht, sodass Sie die Sicherheit haben, eine Unterkunft für die Nacht zu finden. Mit den Reiseunterlagen erhalten Sie umfangreiche Informationen zur Reiseroute und den Sehenswürdigkeiten vor Ort, sodass Sie Ihren Aufenthalt in Skandinavien individuell gestalten können.
Die Routenverläufe der meisten Reisen sind als Vorschläge anzusehen, die Sie auch individuell nach Ihren Wünschen abändern können. Sprechen Sie uns hierzu gern an.

Nachfolgend finden Sie einige Informationen zu Rundreisen mit dem Pkw.

Auto fahren
Am Tag ist das Fahren mit Abblendlicht vorgeschrieben.
Das Fahren unter Einfluss von Alkohol oder anderen Rauschmitteln ist verboten. Kontrollen sind recht häufig und strikt, ebenso hinsichtlich der Geschwindigkeitsbegrenzungen.
Die Skandinavier fahren meist zügig, weil sie die Gegend kennen, sehr defensiv und mit großem Abstand zum vorderen Fahrzeug. Die Straßen sind allgemein gut ausgebaut und asphaltiert. Eine Ausnahme bildet hier das isländische Hochland.
Durch die geringe Verkehrsdichte fährt es sich sehr angenehm. Auf kleineren Bergstrecken, die nur im Sommer geöffnet sind, können jedoch auch deutliche Frostschäden vorkommen. Vorsicht ist in den Monaten Mai und Juni geboten, wenn sich noch Streugut auf den Pässen befindet. Bei Splitt auf der Straße besteht Rutschgefahr. Der Asphalt ist grober als in Mitteleuropa und meist sehr griffig. Im Winter sind Winterreifen Pflicht, auch Schneeketten sind anzuraten.

Fahrt mit dem eigenen Fahrzeug
Ihr Fahrzeug sollte für die Autoreise gut vorbereitet sein. Lassen Sie es am besten in Ihrer Werkstatt vor Reiseantritt prüfen. Einige Strecken sind sehr bergig, sodass die Bremsen in gutem Zustand sein sollten sein.

Fähren
Während Ihrer Rundreise können Sie zum Teil kleinere Strecken mit der Fähre zurücklegen, dies ist vor allem in Norwegen relevant. Beispielsweise gibt es etwa 200 innernorwegische Fähren. Die größten Fährgesellschaften sind Tide und Fjord1. Diese Fähren können vorab nicht gebucht werden. Da die Fähren jedoch so regelmäßig fahren, stellt die Mitnahme meist kein Problem dar. Zu stark frequentierten Zeiten oder in der Hochsaison kann es zu Wartezeiten kommen. Prinzipiell gilt: Wer zuerst da ist, hat gute Mitnahme-Chancen.

Maut in Norwegen (Bompenger)
Auf verschiedenen Strecken in Norwegen oder bei der Zufahrt in Städte wird Maut verlangt. Das Kennzeichen Ihres Pkws wird bei Durchfahrt durch die Mautstation automatisch erfasst. Die Rechnung erhalten Sie nach Ihrer Reise per Post.
In Schweden gibt es in den Städten Göteborg und Stockholm eine Citymaut. In Dänemark sind nur die Brückenverbindungen Storebelt- und Öresundbråcke mautpflichtig.

Nachhaltigkeit
Große Teile der Fläche Skandinaviens sind von Wald bedeckt. In den wenig besiedelten Ländern finden Sie viel Natur, frische Luft und klares Wasser. Damit dies auch in Zukunft noch so ist, sollten wir alle zum Erhalt der Natur beitragen.
Lassen Sie Ihr Auto einfach mal stehen und erkunden die Umgebung zu Fuß oder fahren Sie zusammen mit Einheimischen Bus oder Bahn.
Vermutlich werden Sie nicht so schnell voran kommen, wie Sie es auch Deutschland gewohnt sind. Bei langsamerer Geschwindigkeit verbraucht ihr Auto jedoch auch weniger Sprit. Wenn Sie zusätzlich vorausschauend fahren, frühzeitig Schalten und mit dem richtigen Reifen-Luftdruck unterwegs sind, schont das nicht nur Ihren Geldbeutel, sondern auch die Umwelt.

Parken
Nicht jedes Hotel auf Ihrer Autorundreise verfügt über einen eigenen Parkplatz oder eine eigene Parkgarage. Parkplätze, auch bei den Hotels, können kostenpflichtig sein. Das Entgelt ist vor Ort zu zahlen. Gerade in größeren Städten können freie Parkplätze auch etwas weiter vom Hotel entfernt sein.

Tanken
Skandinavien verfügt über ein gutes Tankstellennetz. I.d.R. Finden Sie zwei verschiedene Tankstellenarten. Bei vielen Tankstellen können am Schalter mit Karte oder auch mit Bargeld zahlen. Andere Tankstellen verfügen nur über einen Kassenautomaten, an dem man in der Regel mit Kreditkarte zahlt.

Zum Schluss
Wichtiger Hinweis: Die obenstehenden Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen erarbeitet. Sie sollen Ihnen als Servicehinweise dienen, die sich aber jederzeit ändern können.

Parken in Skandinavien


In skandinavischen Städten werden oft recht hohe Parkgebühren erhoben, vor allem in Großstädten. Tagessätze von 200-400 Kronen sind durchaus üblich (umgerechnet ca. 20-40 EUR pro Tag). Außerhalb der Innenstadt können Sie kostengünstiger parken und erreichen die Innenstadt gut mit Bus und Bahn.

Parken in kleineren Städten kostet etwas weniger und ist in kleinen Orten oft kostenlos.

Nicht alle Hotels verfügen über eigene Parkplätze. Meist gibt es einen kostenpflichtigem Parkplatz oder ein Parkhaus in der Nähe des Hotels. Die Reservierung im Voraus ist nicht möglich. Erkundigen Sie sich am besten im Hotel, wo Sie Ihr Auto sicher abstellen können.

Gut zu wissen: Zur Einfahrt ins Parkhaus ist oftmals eine Kreditkarte nötig. Auch an Parkscheinautomaten ist die Zahlung mit Bargeld selten geworden. Meist können Sie auch hier nur noch mit Karte zahlen. Je nach Anbieter ist das Eingeben des Pkw-Kennzeichens erforderlich. Bitte geben Sie dies ohne Bindestriche und Leerzeichen ein (z.B. ABCD123). 

Gut zu wissen

Gut zu wissen

Die Norwegenrundreise führt Sie ca. 2300 km durch den Süden des Landes. Auf Ihrem Weg werden Sie einige innernorwegische Fähren nutzen, diese sind typisch für die Fjordregion. Da diese Fähren nicht vorab buchbar sind, zahlen die den Preis für die Überfahrten vor Ort. Für alle vier Fährüberfahrten sollten Sie ca. 600 NOK (ca. 51 EUR) einplanen. Auch sind einige norwegische Straßen, Brücken oder Tunnel mautpflichtig. Die Erfassung erfolgt automatisch durch Kameras an den Mautstationen. Nach Ihrer Reise erhalten Sie eine Rechnung über die Mautgebühren. Diese liegen ca. bei 730 NOK (ca. 62 EUR).

24 Tage, 13 Etappen, unzählige Erlebnisse in Norwegen

Die Rundreise führt Sie zu den schönsten Orten in Fjordnorwegen. Auf insgesamt 13 Etappen lernen Sie die Westküste Norwegens intensiv kennen. Vor Ort bleibt Ihnen viel Zeit für Kultur, Land und Leute sowie die herrliche Natur.

Skandinavische Sommerfrische in Trondheim (Foto: CH - VisitNorway.com)

Reisebeschreibung  „Pkw-Rundreise - Fjordnorwegen Intensiv”

1. Tag: Anreise nach Norwegen

Individuelle Anreise nach Kiel. Ihre Norwegen-Reise beginnt mit der komfortablen Fährüberfahrt von Kiel nach Oslo. Ab ca. 12:30 Uhr können Sie auf der Fähre einschiffen. In ca. 20 Stunden bringt Sie Color Line entspannt nach Norwegen. Übernachtung an Bord.
2. Tag: Oslo - Geilo, ca. 225 km

Nach dem Frühstück an Bord kommen Sie gegen 10 Uhr in Norwegens Hauptstadt Oslo an. Anschließend beginnt Ihre Norwegen-Rundreise mit der ersten Etappe nach Geilo. Diese führt sie von der Stadt am Fjord hinaus in die Bergwelt Norwegens. Genießen Sie die herrliche Natur. Übernachtung in Geilo.
3. Tag: Geilo

Geilos Lage am Fuße des Hallingskarvet mit dem Hochgebirgsebene Hardangervidda als nächster Nachbar, gibt Ihnen viele Möglichkeiten für einzigartige Naturerlebnisse. Seit Jahrhunderten gibt es hier ein Netz von Pfaden und Wanderwegen und heute bietet Ihnen Geilo 500 km markierter Wege, die gut ausgeschildert sind. Hier kann sich jeder die bevorzugte Länge und Schwierigkeit seiner Wanderung aussuchen. Übernachtung in Geilo.
4. Tag: Geilo - Eidfjord, ca. 90 km

Sie folgen der Panoramastraße Riksvei 7 mit wunderschönen Ausblicken auf Fjord und Fjell unterwegs. Die kurze Etappe lässte Zeit für Ausflüge rund um Eidfjord. Hier sind vielfältige Wanderungen möglich, oder ein Besuch des Wasserfalls Vøringfossen. Übernachtung in Eidfjord.
5. Tag: Eidfjord - Bergen, ca. 155 km

Sie reisen von Eidfjord nach Bergen, die 'Hauptstadt Fjordnorwegens'. Diese recht kurze Etappe erwartet Sie mit vielen Tunnelpassagen, zwischen denen immer wieder schöne Fjordstücke zu sehen sind. Übernachtung am Stadtrand von Bergen in Sandsli.
6. und 7. Tag: Bergen

Bergen ist wegen seines speziellen Charmes und seines besonderen Ambientes bekannt geworden. In den kleinen Häusern aus Holz, die dicht nebeneinander liegen, wohnen und wirken seit hunderten von Jahren Menschen. An den steilsten Stellen werden die Straßen aus Kopfsteinpflaster durch Treppchen unterbrochen und wo Platz für ein paar Blumen ist, sprießt es überall. Nutzen Sie die zwei Tage, um die norwegische Hansestadt zu erkunden. Übernachtung am Stadtrand von Bergen in Sandsli.
8. Tag: Bergen - Sogndal, ca. 240 km
Nach Ihrem Aufenthalt in der Hansestadt fahren Sie nun entlang des Fjordes in Richtung Norden, mit möglichen Stopps am idyllischen Nærøyfjord sowie in Flåm, dem bekannten kleinen Ort am Ende des Aurlandsfjords (Fähre notwendig). Übernachtung in Sogndal.
9. Tag: Sogndal - Dombås, ca. 220 km

Heute führt Sie die Pkw-Rundreise auf eine wirklich schöne Strecke entlang eines weiteren Arms des Sognefjordes, dem Lustrafjord und weit hoch ins Fjell, wo Sie an schönen Rastplätzen eine Picknickpause einlegen sollten. Auch ein Halt in Lom lohnt sich, wo Sie die berühmte Stabkirche im Ort nicht verpassen sollten. Übernachtung in Dombås.
10. Tag: Dombås - Trondheim, ca. 210 km
Sie reisen heute von Dombås nach Trondheim. Trondheim ist die drittgrößte Stadt sowie die historische Hauptstadt Norwegens. Wir empfehlen einen Besuch des Nidarosdoms, der eine der bedeutendsten Kirchen Skandinaviens sowie die Krönungsstätte der norwegischen Könige darstellt. Übernachtung in Trondheim.
11. Tag: Trondheim

Trondheim ist eine grüne Stadt mit einer Mischung aus breiten Straßen, modernen Gebäuden und pittoresken Holzhäusern in schmalen Gassen. Mitten im Zentrum liegt der schöne Stiftsgården, Skandinaviens drittgrößtes Holzgebäude und königlicher Wohnsitz in Trondheim. Durch den Stadtkern schlängelt sich der ruhige, hübsche Fluss Nidelven, in dem sich auch Lachse wohl fühlen. Übernachtung in Trondheim.
12. Tag: Trondheim – Kristiansund, ca. 200 km

Von Trondheim aus setzen Sie die Rundreise nach Kristiansund fort, eine kleine Fährüberfahrt (nicht inkl.) sorgt für Abwechslung. Farbenfrohe Gebäude stehen heute anstelle der alten, die 1940 im 2. WK zerstört wurden. Erkunden Sie die Patrizierhäuser im Orte, den Berg Varden mit Blick übers Meer, die vorgelagerte Insel Grip sowie die Kvernes Stabkirche (ca. 1432, erreichbar mit der Fähre). Übernachtung in Kristiansund.
13. Tag: Kristiansund - Molde, ca. 75 km

Heute fahren Sie auf der berühmten Atlantikstraße, ein kleines Stück spektakulärer Straße an der Nordmeerküste. Ihre Länge beträgt ca. 8,3 Kilometer und sie besteht aus insgesamt acht Brücken.
Seit Gründung der Hochschule im Jahre 1994 ist Molde eine Studentenstadt und bekannt durch sein Jazz-Festival. Übernachtung in Molde.
14. Tag: Molde - Ålesund, ca. 85 km bzw. 200 km

Sie beginnen die Tagesetappe mit einer kleinen Fährüberfahrt von Molde nach Vestnes (nicht inkl.). Nun führt Sie Ihre Pkw-Rundreise zunächst nach Åndalsnes, von wo aus Sie auch den Trollstigen befahren können. Der Trollstigen (norwegisch für Trollsteig) ist eine der bekanntesten Touristen-Strecken in Skandinavien, etwa 20 km südlich von Åndalsnes. Sie ist Teil der Reichsstraße 63 und führt vom Isterdal in elf Haarnadelkurven mit etwa 12 Prozent Steigung hinauf zur Passhöhe. Dabei überwindet sie eine Höhendifferenz von 800 m und erreicht an ihrer höchsten Stelle 850 m üNN. Auf halber Strecke führt die Straße, die Teil der Goldenen Route ist, zudem über einen eindrucksvoll rauschenden Wasserfall, den 320 Meter hohen Stigfossen. Übernachtung in Ålesund.
15. Tag: Ålesund

In der Nacht zum 23. Januar 1904 zerstörte ein Feuer fast die komplette Innenstadt von Ålesund. Durch den sofortigen Wiederaufbau ist die Stadt heute berühmt für den vollständig im Jugendstil gestalteten Innenstadtbereich, der in nur sieben Jahren neu errichtet wurde. Aus Dankbarkeit für die schnelle Hilfe ist bis heute eine der Hauptstraßen nach Kaiser Wilhelm benannt. Übernachtung in Ålesund.
16. Tag: Ålesund - Geiranger, ca. 110 km

Auf Ihrer Rundreise durch Norwegen fahren Sie heute auf das imposante Panorama des Fjordlandes zu. Genießen Sie den imposanten Anblick auch vom Wasser aus, denn eine kleine Fähre bringt Sie über den Fjord (nicht inkl.). Über die Adlerstraße (Ørnevegen) fahren Sie in rasanten Kurven hinunter nach Geiranger, zwischendurch haben Sie grandiose Aussichten auf den Fjord. Übernachtung in Geiranger.
17. Tag: Geiranger

Das Weltkulturerbe lockt mit imposanten Wasserfällen, dem interessanten Museum zum Thema Leben in den Fjorden und der Möglichkeit von Wanderungen oder dem Besuch des Dalsnibba, einem Aussichtsberg hoch über dem Fjord. Übernachtung in Geiranger.
18. Tag: Geiranger - Lom, ca. 100 km

Heute fahren Sie auf dem RV 15, einem sehr abwechslungsreichen Wegstück nach Lom. Hier bietet sich Ihnen die Möglichkeit die Stabkirche sowie das Fjellmuseum zu besichtigen. Übernachtung in Lom.
19. Tag: Lom - Beitostølen, ca. 110 km

Am Rande des Jotunheimen-Gebirges bieten sich viele Möglichkeiten für Unternehmungen. Sei es ein Ausflug zum Galdhøpiggen, den höchsten Berg Skandinaviens, oder eine Wanderung im Jotunheimen Nationalpark, genießen Sie die norwegische Natur. Auch ein gemütlicher Nachmittag in der Küche der ehemaligen Poststation hat etwas für sich. Übernachtung in Beitostølen.
20. Tag: Beitostølen

Diesen Tag können Sie z.B. für eine Wanderung auf dem Bessegen-Grat nutzen - eine Wanderung, die spektakuläre Ausblicke bietet und für geübte Wanderer gut zu meistern ist. Üblich ist es eine Strecke zu gehen (ca. 6 Std.) und eine Strecke mit dem Schiff über den Gjendesee zu fahren. Übernachtung in Beitostølen.
21. Tag: Beitostølen - Oslo, ca. 230 km

Aus der rauhen Gebirgsregion führt Sie die Rundreise nun wieder in lieblichere Gebiete. Für die Strecke nach Oslo fahren Sie auf dem Rv40 über Kongsberg und Drammen - beides Städte, die einen Stopp wert sind. Ihr eigentliches Ziel aber ist Oslo, die Hauptstadt Norwegens. Übernachtung am Stadtrand von Oslo in Fornebu.
22. Tag: Oslo

Den heutigen Tag können Sie ganz der Besichtigung Oslos widmen: Sei es der Vigelandpark mit seinen berühmten Skulpturen, die Prachtstaße Karl Johans gate mit Storting, Theater und zum Schluss dem Königlichen Schloss, das am Fjord gelegene Einkaufszentrum Akerbrygge oder die Festung Akershus - oder z.B. die Nationalgalerie oder das Munch-Museum. Übernachtung am Stadtrand von Oslo in Fornebu.
23. Tag: Rückreise ab Oslo

Der Vormittag bleibt Ihnen noch für Stadtbesichtigungen und letzte Einkäufe. Um 14 Uhr legt die Langstreckenfähre Color Line nach Kiel ab. Übernachtung an Bord.
24. Tag: Ankunft in Kiel

Zeit für ein ausgiebiges Frühstück während der Einfahrt in die Kieler Förde. Um ca. 10 Uhr legt die Fähre in Kiel an. Nun treten Sie Ihre individuelle Heimreise an.

 

Unterkunft und Verpflegung

Während Ihrer Pkw-Rundreise durch Fjordnorwegen übernachten Sie in Mittelklassehotels im Doppelzimmer (Kategorie Standard) mit Du/WC. Das Frühstück ist im Reisepreis inbegriffen.
In Bergen in Oslo sind Hotels am Stadtrand vorgesehen (Bergen-Sandsli und Oslo-Fornebu). Auf Wunsch können Sie ein Hotel im Zentrum buchen, hier stehen allerdings weniger Parkmöglichkeiten zur Verfügung bzw. gegen recht hohe Gebühren.
Ihre Rundreise beginnt und endet mit der Fährüberfahrt nach Norwegen. An Bord übernachten Sie in 2-Bett-Innenkabinen. Auch das Frühstück im Bordrestaurant ist inklusive.

Zubuchbare Leistungen

(Preise pro Person)

  • Einzelzimmer: ab +2390 EUR
  • Aufpreis Innenkabine mit Promenadenblick auf der Fähre: +32 EUR
  • Aufpreis Außenkabine mit Meerblick auf der Fähre: +80 EUR
  • Aufpreis 4* Außenkabine mit Meerblick auf der Fähre: +230 EUR
  • skandinavisches Abendbuffet an Bord der Fähre: +37 EUR je Mahlzeit
  • Halbpension (11x Abendessen, nicht in Bergen, Trondheim, Molde, Ålesund und Oslo): +585 EUR
  • Aufpreis gehobene Doppelzimmer (nicht in Eidfjord, Dombås, Lom, Beitostølen und Oslo/Fornebu): auf Anfrage
  • Aufpreis gehobene Einzelzimmer (nicht in Eidfjord, Dombås, Lom, Beitostølen und Oslo/Fornebu): auf Anfrage
  • Aufpreis Doppelzimmer im Zentrum von Bergen: +160 EUR
  • Aufpreis Einzelzimmer im Zentrum von Bergen: +220 EUR
  • Aufpreis Doppelzimmer im Zentrum von Oslo: +200 EUR
  • Aufpreis Einzelzimmer im Zentrum von Oslo: +260 EUR
  • Fahrt mit der Fløibahn in Bergen: +19,50 EUR
  • Fjord Cruise in Geiranger: +72 EUR
  • Reiseversicherung

nicht inkl.:

Kosten für Parkplätze, Eintrittsgelder, persönliche Ausgaben vor Ort.

Eignung für mobilitätseingeschränkte Personen:

nach Beratung ggf. möglich

Das sagen unsere Gäste

"Man erhält sehr viele unterschiedliche Landschaftseindrücke von Norwegen. Die Reise entschleunigt einen, weil man selbstbestimmt Reisen kann. Allerdings muss man sich auf einen häufigen Hotelwechsel einstellen und deswegen würde ich diese Reise nicht für Familien mit Kindern empfehlen."

Gut zu wissen

Gut zu wissen

Die Norwegenrundreise führt Sie ca. 2300 km durch den Süden des Landes. Auf Ihrem Weg werden Sie einige innernorwegische Fähren nutzen, diese sind typisch für die Fjordregion. Da diese Fähren nicht vorab buchbar sind, zahlen die den Preis für die Überfahrten vor Ort. Für alle vier Fährüberfahrten sollten Sie ca. 600 NOK (ca. 51 EUR) einplanen. Auch sind einige norwegische Straßen, Brücken oder Tunnel mautpflichtig. Die Erfassung erfolgt automatisch durch Kameras an den Mautstationen. Nach Ihrer Reise erhalten Sie eine Rechnung über die Mautgebühren. Diese liegen ca. bei 730 NOK (ca. 62 EUR).

Weitere Informationen

Maut in Norwegen


In Norwegen gibt es ca. 70 mautpflichtige Straßen. Meist wird die Abgabe genutzt, um Straßenbauprojekte wie Tunnel oder Brücken zu finanzieren. Zusätzlich sind einige norwegische Städte von einem Mautring umgeben, um die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel zu fördern.
Motorräder und Mopeds sind nicht mautpflichtig und dürfen daher die AutoPASS-Fahrspuren nutzen.
Die Gebühren richten sich nach dem Gewicht sowie der Länge des Fahrzeugs.

Wie wird die Maut bezahlt?
Nahezu alle Mautstationen in Norwegen sind unbemannt und funktionieren automatisch („Automatisk bomstasjon“). Jedes Auto wird beim Passieren durch das Fotografieren des Kennzeichens erfasst. Es muss nicht angehalten werden.
Einige Zeit nach Ihrer Reise erhalten Sie eine Rechnung per Post (ohne zusätzliche Gebühren). Dies kann bis zu sechs Monate dauern. Die Mautabrechnung für ausländische Fahrzeuge erfolgt von London aus.
Unter www.autopass.no (auch in deutsch) können Sie sich für das AutoPass-System anmelden. AutoPASS ist ein elektronische Erfassungs- und Abrechnungssystem für die Maut. Registrieren Sie Ihr Pkw-Kennzeichen und Ihre Adresse online, erhalten Sie die Rechnung der Mautgebühren i.d.R. per Mail und etwas schneller. Sie können dann auch weitere Informationen zu den einzelnen Posten einsehen.
Manuelle Zahlung mit norwegischen Kronen an besetzten Schaltern ist ausgesprochen selten der Fall. 

Längere Aufenthalte in Norwegen?
Wer sich länger als drei Monate in Norwegen aufhält, benötigt einen AutoPASS-Chip. HIerbei ist eine Registration beim AutoPASS-System erforderlich. Sie schließen einen entsprechenden Vertrag mit der Mautgesellschaft ab, hinterlegen Kreditkartendaten, Kfz-Kennzeichen sowie E-Mail-Adresse. Bei Bedarf wird dann der fällige Mautbetrag vom Konto abgezogen. Zusätzlich erhalten Sie einen Chip, der im Fahrzeug angebracht werden muss (z.B. hinter dem Rückspiegel an der Windschutzscheibe). Für diesen Chip muss eine Kaution von 200 NOK hinterlegt werden.
Bei der Ausreise aus dem Land kann der Vertrag gekündigt werden. Schicken Sie den Chip anschließend an die Gesellschaft zurück, die die Kaution und den Restbetrag auf Ihr Konto gutschreibt.
Den Chip können Sie online (meist nur in norwegisch) bei den Mautgesellschaften bestellen.

A-Z PKW Rundreisen


Pkw-Rundreisen in Skandinavien
Eine beliebte Reiseart im Norden ist die Rundreise mit dem eigenen Pkw. Meist geht es mit der Fähre nach Skandinavien, wo Sie dann die eigentliche Autoreise beginnen. Die Hotels sind für Sie vorgebucht, sodass Sie die Sicherheit haben, eine Unterkunft für die Nacht zu finden. Mit den Reiseunterlagen erhalten Sie umfangreiche Informationen zur Reiseroute und den Sehenswürdigkeiten vor Ort, sodass Sie Ihren Aufenthalt in Skandinavien individuell gestalten können.
Die Routenverläufe der meisten Reisen sind als Vorschläge anzusehen, die Sie auch individuell nach Ihren Wünschen abändern können. Sprechen Sie uns hierzu gern an.

Nachfolgend finden Sie einige Informationen zu Rundreisen mit dem Pkw.

Auto fahren
Am Tag ist das Fahren mit Abblendlicht vorgeschrieben.
Das Fahren unter Einfluss von Alkohol oder anderen Rauschmitteln ist verboten. Kontrollen sind recht häufig und strikt, ebenso hinsichtlich der Geschwindigkeitsbegrenzungen.
Die Skandinavier fahren meist zügig, weil sie die Gegend kennen, sehr defensiv und mit großem Abstand zum vorderen Fahrzeug. Die Straßen sind allgemein gut ausgebaut und asphaltiert. Eine Ausnahme bildet hier das isländische Hochland.
Durch die geringe Verkehrsdichte fährt es sich sehr angenehm. Auf kleineren Bergstrecken, die nur im Sommer geöffnet sind, können jedoch auch deutliche Frostschäden vorkommen. Vorsicht ist in den Monaten Mai und Juni geboten, wenn sich noch Streugut auf den Pässen befindet. Bei Splitt auf der Straße besteht Rutschgefahr. Der Asphalt ist grober als in Mitteleuropa und meist sehr griffig. Im Winter sind Winterreifen Pflicht, auch Schneeketten sind anzuraten.

Fahrt mit dem eigenen Fahrzeug
Ihr Fahrzeug sollte für die Autoreise gut vorbereitet sein. Lassen Sie es am besten in Ihrer Werkstatt vor Reiseantritt prüfen. Einige Strecken sind sehr bergig, sodass die Bremsen in gutem Zustand sein sollten sein.

Fähren
Während Ihrer Rundreise können Sie zum Teil kleinere Strecken mit der Fähre zurücklegen, dies ist vor allem in Norwegen relevant. Beispielsweise gibt es etwa 200 innernorwegische Fähren. Die größten Fährgesellschaften sind Tide und Fjord1. Diese Fähren können vorab nicht gebucht werden. Da die Fähren jedoch so regelmäßig fahren, stellt die Mitnahme meist kein Problem dar. Zu stark frequentierten Zeiten oder in der Hochsaison kann es zu Wartezeiten kommen. Prinzipiell gilt: Wer zuerst da ist, hat gute Mitnahme-Chancen.

Maut in Norwegen (Bompenger)
Auf verschiedenen Strecken in Norwegen oder bei der Zufahrt in Städte wird Maut verlangt. Das Kennzeichen Ihres Pkws wird bei Durchfahrt durch die Mautstation automatisch erfasst. Die Rechnung erhalten Sie nach Ihrer Reise per Post.
In Schweden gibt es in den Städten Göteborg und Stockholm eine Citymaut. In Dänemark sind nur die Brückenverbindungen Storebelt- und Öresundbråcke mautpflichtig.

Nachhaltigkeit
Große Teile der Fläche Skandinaviens sind von Wald bedeckt. In den wenig besiedelten Ländern finden Sie viel Natur, frische Luft und klares Wasser. Damit dies auch in Zukunft noch so ist, sollten wir alle zum Erhalt der Natur beitragen.
Lassen Sie Ihr Auto einfach mal stehen und erkunden die Umgebung zu Fuß oder fahren Sie zusammen mit Einheimischen Bus oder Bahn.
Vermutlich werden Sie nicht so schnell voran kommen, wie Sie es auch Deutschland gewohnt sind. Bei langsamerer Geschwindigkeit verbraucht ihr Auto jedoch auch weniger Sprit. Wenn Sie zusätzlich vorausschauend fahren, frühzeitig Schalten und mit dem richtigen Reifen-Luftdruck unterwegs sind, schont das nicht nur Ihren Geldbeutel, sondern auch die Umwelt.

Parken
Nicht jedes Hotel auf Ihrer Autorundreise verfügt über einen eigenen Parkplatz oder eine eigene Parkgarage. Parkplätze, auch bei den Hotels, können kostenpflichtig sein. Das Entgelt ist vor Ort zu zahlen. Gerade in größeren Städten können freie Parkplätze auch etwas weiter vom Hotel entfernt sein.

Tanken
Skandinavien verfügt über ein gutes Tankstellennetz. I.d.R. Finden Sie zwei verschiedene Tankstellenarten. Bei vielen Tankstellen können am Schalter mit Karte oder auch mit Bargeld zahlen. Andere Tankstellen verfügen nur über einen Kassenautomaten, an dem man in der Regel mit Kreditkarte zahlt.

Zum Schluss
Wichtiger Hinweis: Die obenstehenden Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen erarbeitet. Sie sollen Ihnen als Servicehinweise dienen, die sich aber jederzeit ändern können.

Parken in Skandinavien


In skandinavischen Städten werden oft recht hohe Parkgebühren erhoben, vor allem in Großstädten. Tagessätze von 200-400 Kronen sind durchaus üblich (umgerechnet ca. 20-40 EUR pro Tag). Außerhalb der Innenstadt können Sie kostengünstiger parken und erreichen die Innenstadt gut mit Bus und Bahn.

Parken in kleineren Städten kostet etwas weniger und ist in kleinen Orten oft kostenlos.

Nicht alle Hotels verfügen über eigene Parkplätze. Meist gibt es einen kostenpflichtigem Parkplatz oder ein Parkhaus in der Nähe des Hotels. Die Reservierung im Voraus ist nicht möglich. Erkundigen Sie sich am besten im Hotel, wo Sie Ihr Auto sicher abstellen können.

Gut zu wissen: Zur Einfahrt ins Parkhaus ist oftmals eine Kreditkarte nötig. Auch an Parkscheinautomaten ist die Zahlung mit Bargeld selten geworden. Meist können Sie auch hier nur noch mit Karte zahlen. Je nach Anbieter ist das Eingeben des Pkw-Kennzeichens erforderlich. Bitte geben Sie dies ohne Bindestriche und Leerzeichen ein (z.B. ABCD123). 
















Immer interessant – der Newsletter
von SKANDINAVIENTRIPS



Nein Danke