Segeltörn an Bord einer 100-jährigen Brigg bei dem aktives Mitsegeln möglich ist
  
Segeltörn an Bord einer 100-jährigen Brigg bei dem aktives Mitsegeln möglich ist
  
Segeltörn an Bord einer 100-jährigen Brigg bei dem aktives Mitsegeln möglich ist
  
Segeltörn an Bord einer 100-jährigen Brigg bei dem aktives Mitsegeln möglich ist
  
Segeltörn an Bord einer 100-jährigen Brigg bei dem aktives Mitsegeln möglich ist
  

Schweden - Entdeckertour Westschwedische Schären

8-tägige Segelreise - Göteborg und die Sommer-Provinz Bohuslän

Nicht nur für Segler, sondern auch für Skandinavien-Fans sind die westschwedischen Schären eines der schönsten Seegebiete der Ostsee. Die Landschaft ist vielfältig, windgeschützt und ein optisches Highlight. Gern wird die Küste auch als maritimer Abenteuerspielplatz beschrieben. Nehmen Sie teil an einer Reise entlang der Küsten von Bohuslän und Västergötland und erleben Sie eine besondere Art des Reisens an Bord eines über 100 Jahre alten Großseglers.




Reisebeschreibung

Reiseverlauf*

08.09.: Anreise nach Göteborg
Individuelle Anreise nach Göteborg (Check-In ab 19 Uhr). Gern sind wir bei der Buchung der An- und Anreise behilflich. Die Fährüberfahrt von Kiel nach Göteborg bietet sich an.
In Göteborg heißt Sie die Crew Sie herzlich willkommen. In den gemütlichen Salons und auf den Decksplanken der ‚Eye of the Wind’ werden Sie sich schnell wohlfühlen. Nach einem Begrüßungsgetränk und einem Abendessen haben Sie Gelegenheit, das nahe gelegene Zentrum der skandinavischen Metropole zu erkunden.
09.09.-14.09.: Segelreise durch den Schärengarten Westschwedens
In einem Strom aus Containerfrachtern, Fährschiffen und Yachten schiebt sich die "Eye of the Wind" von Göteborg aus hinaus auf die Ostsee. Leuchttürme, Steinbaken und das typische braunrotgraue Felsgestein des Schärengartens zeichnen sich vorm Schiffsbug am Horizont ab. Verschiedenste Formationen aus Granit, kleine Inseln, Steinhaufen liegen in willkürlichen Abständen zueinander im Wasser und zwingen kleinere Motorboote zu Zickzack-Kursen.
Nach einem sommerlichen Segeltag ankern Sie in einer geschützten Bucht. Die Auswahl an geeigneten Stellen ist riesig – wohl nirgendwo auf der Welt sind mehr Inseln und Buchten pro Quadratkilometer zu finden. Auch in den Abendstunden lohnt es sich noch, das Beiboot auszusetzen und eine der kleineren Felseninseln anzusteuern – das Granitgestein speichert die Sonnenwärme des Tages, sodass Sie hier in Ruhe und Abgeschiedenheit den Sonnenuntergang über dem Meer genießen können. Bei jedem Landgang lohnt sich in diesem Revier der Gang auf einen erhöht gelegenen Felsen. Der Ausblick auf die karge Landschaft mit ihren verstreut liegenden Holzhäusern ist atemberaubend.
Schon wenige Seemeilen weiter nördlich wandelt sich das Landschaftsbild. Grüne, teils bewaldete Inseln säumen hier die Windungen des Fahrwassers. In den Sommermonaten herrscht in diesem Revier kaum Wellengang, so dass eine ruhige Fahrt bevorsteht. Ziel der Tages-Etappe ist der Hafen von Marstrand auf den Inseln Marstrandsö und Koö im Skagerrak. Schon von weither ist die Carlsten-Festung auszumachen, die über der autofreien Stadt thront.
Sie umfahren die Inseln Tjörn und Orust im Norden und laufen auf Höhe von Lysekil ein in den Gullmaren, Schwedens einzigen Fjord. Rund 30 Kilometer weit schneidet der „Gullmarsfjorden“ in das Landesinnere hinein. Hier im Herzen der Region Bohuslän fühlt man sich unweigerlich in die Welt von Astrid Lindgrens Bullerbü hinein versetzt. Viele Sonnenstunden und angenehme Luft- und Wasser-Temperaturen machen die Region zu einem beliebten Urlaubsziel.
Auf dem Rückweg nach Göteborg werden Sie einen weiteren Zwischenstopp im Hafen von Mollösund einlegen oder optional eine Ankerbucht an der Südseite der Insel Klaverön aufsuchen. Von Deck aus beobachten Sie das lebhafte Treiben der spät ankommenden Yachten und den Sonnenuntergang. Viel mehr kann man von einem gelungenen Urlaubstag nicht erwarten.
15.09.: Rückreise
Nach einer ereignisreichen Woche auf See erreichen Sie den Schifffahrtsweg, der Sie zurück zum Ausgangshafen Göteborg bringt. Check-Out bis 10 Uhr und individuelle Heimreise.
* Die angegebenen Häfen sind optional. Die Schiffsführung behält sich das Recht vor, die Reiseroute je nach Wind- und Wetterverhältnissen kurzfristig zu ändern.


Unterkunft und Verpflegung

Sie verbringen den Törn an Bord der Eye of the Wind, einer Brigg aus dem Jahr 1911. Das Schiff verfügt über 6 Passagier-Kabinen mit insgesamt 16 Kojen. Untergebracht werden Sie in 2-Personen-Kabinen. Sofern verfügbar, kann gegen Zahlung eines Aufpreises eine Einzelkabine gebucht werden. Neben WC, Dusche und Klimaanlage sind in jeder Kabine Standardstromanschlüsse mit 230 Volt vorhanden. Bettwäsche sowie Bade- und Handtücher werden gestellt. Tagsüber können Sie den Salon mit Bordbibliothek, den Decksalon oder das Sonnendeck nutzen.


Zubuchbare Leistungen

  • Einzelbelegung: auf Anfrage
  • Gern sind wir bei der Organisation der An- und Abreise behilflich
 

Eignung für mobilitätseingeschränkte Personen:

nein

Reiseleistungen

Eigenanreise: ab/an Göteborg
  • 7 Übernachtungen auf dem 100 Jahre alten Traditionssegler Eye of the Wind
  • Unterbringung in komfortablen Doppelkabinen mit fließend warmem und kaltem Wasser, Dusche, Toilette sowie Air Condition
  • Vollpension (inkl. alle Mahlzeiten und Softdrinks; Kaffee/Tee)
  • Salon mit Fernsehen/Video und umfangreicher Bordbibliothek

Reisezeit und Preise

Teilnehmer: min. 8 max. 12 Personen

Veranstalter: FORUM train and sail GmbH

Weitere Informationen

Fakten Schweden

Fläche: 450.000 km²
Einwohner: 9,6 Mio.
Hauptstadt: Stockholm, 868.000 Einwohner
Staatsform: Parlamentarische Monarchie. Der König (zur Zeit Carl XVI. Gustav) hat nur repräsentative und zeremonielle Aufgaben. Die politische Macht haben der Reichstag und der Staatsminister. Mit einem Sitzanteil von 40% ist der schwedische Reichstag das Parlament mit der weltweit höchsten Frauenquote.

Einreisebestimmungen
Für Staatsangehörige aus Deutschland und Österreich genügt zur Einreise nach Schweden ein gültiger Personalausweis. Wenn Sie eine andere Staatsangehörigkeit haben, erkundigen Sie sich bitte bei der schwedischen Botschaft in Berlin nach den genauen Einreisebestimmungen.

Geld & Geldwechsel
Da Schweden der Europäischen Gemeinschaft angehört, aber noch nicht den Euro akzeptiert, sollten Sie während der Anreise Geld tauschen (dies ist oft auf der Fähre möglich). Ansonsten ist es meist am günstigsten in Schweden Geld am Bankautomaten abzuheben. Die schwedische Währung ist die schwedische Krone (SEK).
1 Krone = 100 Öre.
Beim Einkaufen wird der Betrag meist zu einem glatten Betrag auf- oder abgerundet.
Zur Zeit gilt folgender Umtauschkurs (Stand März 2014):
1 Euro = ca. 8,9 SEK
100 SEK = 11,20 EUR
In Skandinavien sind Kreditkarten weit verbreitet, fast überall werden American Express, Mastercard/ Eurocard & Visa akzeptiert.

Klima
Das Klima in Schweden ist bemerkenswert angenehm, da es zum Teil sehr positiv vom Golfstrom beeinflusst wird. Sogar in Höhe des Polarkreises kann es aufgrund der langen und intensiven Sonneneinstrahlung ausgesprochen warm werden. In Höhe Luleå, am Bottnischen Meer hat sich an der Küste für Badefreunde sogar der Name "schwedische Riviera" niedergelassen. Von Ende Mai bis Mitte Juli geht die Sonne nördlich des Polarkreises nicht unter. Dies ist auch in den südlichen Teilen des Landes während der Sommermonate deutlich zu sehen.

Reiseführer & Bildbände
Baedeker: Schweden Reiseführer
Mairs Geographischer Verlag: Schweden
Michelin: Skandinavia, Schweden
Polyglott: Schweden Apa Guide

Sprache
Neben der schwedischen Landessprache ist die deutsche Sprache oftmals auch bekannt, sodass Sie sich auch in Deutsch verständigen können. Die englische Sprache wird überall verstanden.

Zeit
In Schweden gilt die Mitteleuropäische Zeit, d.h. es gibt keine Zeitverschiebung.

Zollvorschriften
Reisenden aus EU-Ländern ist die Einfuhr besteuerter Waren für den eigenen Bedarf oder zu Weitergabe als Geschenk in unbegrenzter Menge erlaubt mit Ausnahme von Alkohol- und Tabakwaren. Seit dem 01. Januar 2003 gelten neue Zollbestimmungen bei der Einreise nach Schweden: Alkohol: Von Reisenden, die das 20. Lebensjahr vollendet haben: 5 Liter Spirituosen (über 22 Vol %) und 6 Liter Starkwein (über 15 Vol %) sowie 52 Liter Wein und 64 Liter Bier (über 3,5 Vol %)Tabakwaren: Von Reisenden, die das 18. Lebensjahr vollendet haben: 400 Zigaretten oder 200 Zigarillos oder 100 Zigarren oder 550 gr. RauchtabakWeiterhin genehmigungspflichtig ist die Einfuhr von Waffen und Munition. Auch für die Einfuhr von Haustieren gelten besondere Bestimmungen.